Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.12.2011

09:21 Uhr

Lichtschweif

Heiligabend-Leuchten gibt Rätsel auf

Ausgerechnet an Heiligabend beobachten Tausende in Deutschland einen hellen Lichtschweif am Himmel. Eine Rakete? Eine Sternschnuppe? Der Weihnachtsmann?

Die in Donaueschingen am Heiligabend gemachte Aufnahme zeigt ein rätselhaftes Leuchten am Himmel. Auch in Hessen und Nordrhein-Westfalen beobachteten Menschen einen hellen Schein. dpa

Die in Donaueschingen am Heiligabend gemachte Aufnahme zeigt ein rätselhaftes Leuchten am Himmel. Auch in Hessen und Nordrhein-Westfalen beobachteten Menschen einen hellen Schein.

BerlinIn weiten Teilen Deutschlands haben Menschen an Heiligabend einen rätselhaften Lichtschweif am Himmel beobachtet. Aufgeregt riefen zum Beispiel beim Radiosender Antenne Thüringen viele Hörer an und berichteten von dem Phänomen. Augenzeugen sagten, sie hätten gegen 17.30 Uhr drei glühende Streifen gesehen mit einem breiten Schweif, der sich dann in mehrere Teile zerstreut habe. Auch in Hessen und Nordrhein-Westfalen sprachen Menschen von dem hellen Schein. Um was es sich genau handelte, blieb zunächst unklar.

„Ganz toll, es war sehr beeindruckend“, sagte eine Hörerin. Eine andere Hörerin meinte: „Auch wir haben das Lichtspektakel gesehen, auf dem Heimweg von der Kirche. Unsere Tochter fand es wie eine Kutsche vom Weihnachtsmann mit Elchen.“

Das Lagezentrum im Thüringer Innenministerium in Erfurt bestätigte, es habe eine Erscheinung am Himmel gegeben, die auch in anderen Bundesländern zu sehen gewesen sei. Auf einen Flugzeugabsturz gebe es keine Hinweise. Der Sprecher des Lagezentrums sprach von einem hellen Schein in einem orangefarbenen Ton - ähnlich einer Sternschnuppe, aber größer und länger andauernd.

In Internetforen wurde diskutiert, ob es sich um Teile der Sojus-Rakete handeln könnte, die am Mittwoch vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan abgehoben war und die drei Männer zur Internationalen Raumstation ISS brachte.

Das Portal der WAZ-Mediengruppe, „derwesten.de“, zitierte einen Sprecher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), der in einer ersten Einschätzung von einer Meteoriten-Sichtung ausging. „Jährlich fallen bis zu 200 Tonnen an Material auf die Erde.“ Ohne es bereits bestätigen zu können, liege es nahe, einen Meteor zu vermuten.

„Die Vermutung liegt nah, dass es sich um einen Meteoriten gehandelt haben könnte, aber das ist unbestätigt“, so das DLR auch am Sonntag im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Es sei aber auch nicht ausgeschlossen, das es Weltraumschrott gewesen sein könnte.

Von

dpa

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Pequod

25.12.2011, 11:17 Uhr

Einfache Erklärung: Was soll das schon anderes gewesen
sein als termingerecht der Stern von Betlehem!!

Nostradamus

25.12.2011, 12:58 Uhr

"Was nützt dem Menschen die Sonne in der Wüste ohne Wasser,<br/>was nützt dem Menschen dass er Schwimmen kann, wenn man mitten im Meer ist umgeben von Haien, was nützen Volksvertreter die die Menschen nur belügen und ihren eigen Vorteil suchen, was nützt es wenn die Kirche Bescheidenheit predigt und in Geld schwimmt, was nützt einem der Glauben, wenn es Gott nicht gibt, was nützt einem die Möglichkeiten die es gibt, wenn dass System durch Kriminalität, Korruption, Verbindungen ähnlich der Mafia funktioniert, was nützt einem Arbeit von der man nicht leben kann, was nützen Gerichte, wenn die Gesetze von denen gemacht sind, die sie brechen, was nützt eine demokratie, die keine ist, was nützten uns die Reichen und Eliten, die uns nur brauchen, damit sie uns belügen, ausbeuten und ihnen ihren Reichtum sichern, was nützt eine friedensmission bei der es nur um Macht, Geld und Rohstoffe geht. Der Gott in unserer Zeit heisst Geld und der der es hat denkt er wäre Gott und könnte bestimmen, wer eine Chance bekommt, wer aufsteigt und wer fällt. Wer sich mit solchen Menschen einlässt der hat kein schlechtes Gewissen, wenn man sich und seiner Sippe damit viele Vorteile ermöglicht, die 90 % der ganzen Menschen nicht hat. Wenn sich ein Blutegel oder ein Wurm an einen Mesnchen festsaugt spricht man von einem Parasit! Was sind dann die 10 % der Menschen, die 90 % aussaugen, ausbeuten, in Kriege treiben und einsperren und deren Töchter missbrauchen? Wer befreit die Menschen von den menschlichen Parasiten?"

WAR ES EIN ZEICHEN DAS SICH JETZT ENDLICH ALLES ÄNDERN WIRD UND UNSERE UNTERDRÜCKER BALD WIE DIE SÄUE INS MEER RENNEN WEIL DIE DIE IN SIE EINGEFAHREN SIND DIESEN LEIDENSDRUCK NICHT MEHR GEWACHSEN SIND. ICH HOFFE ES, DENN SO DARF ES NICHT MEHR WEITERGEHEN.

Account gelöscht!

25.12.2011, 13:30 Uhr

Einfache Erklärung, dies war ein Wetterballon!!! Oder die BRD-Regierung hat sich mit samt ihrem Hofstaat abgesetzt.
Frohe Weihnachten

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×