Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2011

14:27 Uhr

Maskottchen von McDonald's

Ronald McDonald darf wieder werben

Fastfood-Clown Ronald McDonald ist nach längerer Auszeit wieder auf Kundenfang. Das Maskottchen der Burger-Kette McDonald's ist seit dieser Woche in US-amerikanischen Werbespots für „Happy Meals“ zu sehen.

Ronald McDonald, hier bei der Thanksgiving-Parade, wirbt wieder für McDonald's. Quelle: dpa

Ronald McDonald, hier bei der Thanksgiving-Parade, wirbt wieder für McDonald's.

New YorkFür den Fastfood-Clown Ronald McDonald hat der Müßiggang ein Ende. McDonald's schickt sein nicht mehr ganz taufrisches Maskottchen nach längerer Auszeit wieder auf Kundenfang. In dieser Woche flimmerten die ersten neuen Werbespots über die US-amerikanischen Fernsehbildschirme. Dabei hatte es schon Spekulationen gegeben, McDonald's habe Ronald endgültig in Rente geschickt.

Eigentlich passt der mittlerweile 48 Jahre alte Clown nicht mehr recht ins Bild des modernen McDonald's und war deshalb zwischenzeitlich von der Mattscheibe verschwunden. Denn die Schnellrestaurant-Kette versucht, ihr Image vom Dickmacher der Nation abzustreifen. Statt Burger bewirbt sie Salate; statt zu Cola und Chicken McNuggets sollen die Kunden doch lieber zu Kaffee und Kuchen greifen.

Die neue Werbeaktion hat ein Geschmäckle. Denn gerade die „Happy Meals“, für die Ronald McDonald werben soll und die Kinder mit beigelegten Spielsachen zu Fastfood-Essen verführen, sind in den USA schwer unter Beschuss geraten. Politiker in San Francisco und nun auch in New York wollen die Spielzeuge verbieten, um das Angebot unattraktiver zu machen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×