Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.09.2011

10:08 Uhr

Mehrere Verletzte

Berühmte Kopenhagener Konzerthalle brennt

In der K.B. Halle haben bereits die Beatles und die Rolling Stones gespielt. Jetzt ist in dem denkmalgeschützten Gebäude ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Aussteller hatten im Foyer geschlafen, als das Feuer ausbrach.

Feuerwehrmänner kämpfen gegen das Feuer, das am Morgen in der K.B. Halle in Kopenhagen ausgebrochen ist. AFP

Feuerwehrmänner kämpfen gegen das Feuer, das am Morgen in der K.B. Halle in Kopenhagen ausgebrochen ist.

KopenhagenDie denkmalgeschützte K.B. Halle, eine der bekanntesten Konzert- und Sporthallen in Kopenhagen, ist in Brand geraten und droht einzustürzen. Wie die Nachrichtenagentur Ritzau berichtete, erlitten zwei Menschen am Mittwoch Rauchvergiftungen. Die Feuerwehr musste wegen Einsturzgefahr alle Löscharbeiten einstellen.

Man rechne jederzeit mit dem Einsturz, sagte ein Feuerwehrsprecher der Nachrichtenagentur. Die Halle wurde 1938 gebaut und steht unter Denkmalschutz. Sie ist in Dänemark vor allem bekannt, weil hier in den 60er-Jahren die Beatles, die Rolling Stones und andere Rock-Legenden auftraten.

Ende dieser Woche stand die Eröffnung einer Erotik-Messe auf dem Programm. Mehrere der Aussteller hatten im Hallen-Foyer geschlafen, als am frühen Morgen das Feuer ausbrach.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×