Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.10.2016

15:27 Uhr

Meißen

Syrischer Flüchtling mit Dekoschwert verletzt

Ein Meißner beschädigt in einem Hausflur mit knapp 1,2 Promille die Fahrräder zweier syrischer Staatsbürger. Als die Männer den Täter deswegen zur Rede stellen, geht dieser mit einem Schwert auf sie los.

Die alarmierten Polizisten beschlagnahmten das zerbrochene Schwert mit einer etwa 40 Zentimeter langen, stumpfen Klinge. dpa

Blaulicht

Die alarmierten Polizisten beschlagnahmten das zerbrochene Schwert mit einer etwa 40 Zentimeter langen, stumpfen Klinge.

MeißenEin Mann hat einen syrischen Flüchtling im sächsischen Meißen mit einem sogenannten Dekoschwert verletzt. Der 31-jährige Tatverdächtige hatte am Mittwoch im Hausflur seines Wohnhauses zunächst die Fahrräder zweier Syrer beschädigt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als diese ihn darauf ansprachen, habe er ein Schwert aus seiner Wohnung geholt und einen der beiden Männer, einen 28-Jährigen, an der Hand verletzt.

Die alarmierten Polizisten beschlagnahmten das zerbrochene Schwert mit einer etwa 40 Zentimeter langen, stumpfen Klinge. Gegen den mutmaßlichen Täter, der den Angaben zufolge zum Tatzeitpunkt knapp 1,2 Promille Atemalkohol aufwies, wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×