Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2014

14:14 Uhr

Minenunglück in China

Mehr als 20 Bergleute kommen um

Bei einem Minenunglück im Südwesten Chinas sind mehr als 20 Bergleute ums Leben gekommen. 21 der von Wasser eingeschlossenen Minenarbeiter seien tot, teilten chinesische Staatsmedien am Sonntag mit.

PekingEin Bergmann gelte noch als vermisst. Wasser habe die Gänge im Bergwerk Xiahaizi vor knapp zwei Wochen wegen einer Sprengung in einem verlassenen Teil der Mine geflutet, sagte der Bürgermeister der Stadt Qujing in der Provinz Yunnan, Fan Huaping. Ermittlern zufolge sollen die Besitzer der Mine den Unfall am 7. April erst Stunden später den Behörden gemeldet haben.

In China kommt es immer wieder zu schweren Minenunfällen. Mehr als Tausend Menschen starben im vergangenen Jahr unter Tage. Menschenrechtsgruppen gehen davon aus, dass die Dunkelziffer groß ist, weil Behörden keine oder zu niedrige Opferzahlen melden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×