Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.12.2011

14:06 Uhr

„Miss Sophie“ goes YouTube

„Dinner for One“ - eine Silvesterlegende

„The same procedure as last year, Miss Sophie?“ - so heißt es im TV-Klassiker „Dinner for One“. Die Antwort: Ja - und nein. Denn der britische Sketch hat längst auch das Internet erobert - mit unzähligen Parodien.

Freddie Frinton als Diener James im beliebten TV-Sketch „Dinner for One oder der 90. Geburtstag“. dpa

Freddie Frinton als Diener James im beliebten TV-Sketch „Dinner for One oder der 90. Geburtstag“.

BerlinWas macht man nicht alles für die Oma, wenn sie stolze 90 wird? Wer dieses holde Alter erreicht, hat mindestens ein unterhaltsames Programm zum Geburtstag verdient. Ebenso Miss Sophie (May Warden) im alljährlichen TV-Klassiker „Dinner for One oder Der 90. Geburtstag“ zu Silvester. Ein Muss, nicht nur in Deutschland - auch in der Schweiz und Österreich.

Der für den Norddeutschen Rundfunk (NDR) produzierte britische Sketch ist mehr als ein halbes Jahrhundert alt. Doch heute noch kennen viele die Kultfrage des Dieners James (Freddie Frinton): „The same procedure as last year, Miss Sophie?“ - Dieselbe Prozedur wie letztes Jahr, Fräulein Sophie? Ja, wie jedes Jahr. Auch am 31. Dezember dieses Jahres läuft der Silvester-Knaller wieder im öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramm - das ist seit 1972 Tradition.

Der 18-Minüter lief 1963 das erste Mal im deutschen Fernsehen beim NDR. Miss Sophie hat nicht nur ihre Freunde - wie in dem Kurzfilm zu sehen - überlebt, sie ist längst im digitalen Zeitalter angekommen. Im Internet finden sich neben dem schwarz-weißen Original unzählige Parodien und Varianten des Kultfilms, sogar Parodien von Parodien gibt es. Ob Laien oder halbwegs Professionelle, der Brüller „Dinner vor One“ inspiriert viele, jung wie alt. Gemeinsames Ziel: Lacher ernten.

„Wie ein Waschzwang“: Warum in England keiner über  „Dinner for One“ lacht

„Wie ein Waschzwang“

Warum in England keiner über „Dinner for One“ lacht

Der Butler ist beschwipst und stolpert - jedes Jahr, immer wieder. Seit Jahrzehnten lachen die Deutschen an Silvester über den englischsprachigen Sketch „Dinner for one“. Was das mit Freud und Hitler zu tun hat.

„Dinner for One“ erzählt die Geschichte der adeligen Miss Sophie, die ihren 90. feiert. Ihre Freunde: schon tot. Doch das hat die leicht senile Dame nicht mitbekommen. Damit sich daran auch nichts ändert, deckt Butler James den Tisch für Fünf. Er übernimmt die Rolle der imaginären Gäste und muss dementsprechend oft und bei jedem Gang mit Miss Sophie anstoßen. Der Butler begeistert Jahr für Jahr Millionen TV-Zuschauer, wenn er betrunkentorkelig ständig über ein Tigerfell mit Kopf stolpert - dabei Miss Sophie aber weiterhin bedient.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×