Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2013

15:57 Uhr

Moritz E.

Bank-Praktikant starb an Epilepsie

Ein Praktikant, der sich in einer Bank zu Tode arbeitet - der Fall Moritz E. sorgte für Empörung. Jetzt wird klar, dass der Student an Epilepsie starb. Einen Zusammenhang zu seinen Nachtschichten könnte es dennoch geben.

Londoner Skyline: Der Tod eines Bank-Praktikanten sorgte für Schlagzeilen. dpa

Londoner Skyline: Der Tod eines Bank-Praktikanten sorgte für Schlagzeilen.

Moritz E., der 21 Jahre alte Bank-Praktikant aus Baden-Württemberg, der Mitte August tot in der Dusche seines Londoner Zimmers gefunden wurde, starb an den Folgen eines epileptischen Anfalls. Das sagte ein Sprecher der Gerichtsmedizin in London am Donnerstag. Medien hatten zuvor spekuliert, dass sich junge Mann in mehreren nächtelangen Arbeitsschichten während seines Praktikums bei der Bank of America in Folge zu Tode gearbeitet haben könnte. Kollegen beschrieben ihn als besonders ehrgeizig.

Ob es einen Zusammenhang zwischen Überstunden und der Auslösung des epileptischen Anfalles gegeben haben könnte, ließ die Gerichtsmedizin offen. Eine gerichtliche Untersuchung soll den Fall vom 22. November an genauer unter die Lupe nehmen.

Die Eltern des jungen Mannes hatten in einem Interview der britischen Sonntagszeitung „Observer“ erklärt, dass ihr Sohn Medikamente wegen Epilepsie erhält. Sie seien sehr besorgt gewesen, weil er oft E-Mails am frühen Morgen geschrieben habe. Die Eltern riefen die britische Regierung auf, Regelungen für Maximal-Arbeitszeiten zu schaffen.

Der junge Mann wurde am 15. August diesen Jahren tot in einer Studenten-Unterkunft in East London aufgefunden. Ein Sprecher von Bank of America wollte am Montag auf Nachfrage keinen Kommentar abgeben.

Einer Mitteilung von Bank of America aus dem August zufolge wollte die Bank eine Arbeitsgruppe einsetzen, die sich alle Fakten ansehen sollte - um herauszufinden, wie es zu dieser “Tragödie” kommen konnte.

Moritz E. besuchte die WHU - Otto Beisheim School of Management in Vallendar. Eigenen Angaben zufolge hatte er in der Vergangenheit auch Arbeitserfahrungen bei KPMG Consulting, Morgan Stanley und Deutsche Bank AG gesammelt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×