Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.12.2016

12:28 Uhr

Mossul

Iraks Militär meldet Geländegewinne gegen IS

Die irakische Armee hat weitere Teile von Mossul von der Extremisten-Miliz Islamischer Staat zurückerobern können. 100.000 Soldaten und verbündete Milizen-Truppen haben vor sieben Wochen die IS-Hochburg angegriffen.

Am Morgen soll eine neue Offensive gegen den IS in der Metropole begonnen haben. dpa

Mossul

Am Morgen soll eine neue Offensive gegen den IS in der Metropole begonnen haben.

BagdadDie irakische Armee hat nach eigenen Angaben weitere Teile der Stadt Mossul von der Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) zurückerobert. Generalleutnant Abdul Amir Raschid Jarallah erklärte am Dienstag im irakischen Fernsehen, die Truppen seien in das Salam-Krankenhaus unweit des Tigris eingerückt. Von einem Oberst erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters, am Morgen sei eine neue Offensive gegen den IS in der Metropole begonnen worden. Damit solle die Initiative übernommen und die Islamisten an Gegenangriffen gehindert werden. Insgesamt 100.000 Soldaten und verbündete Milizen hatten vor sieben Wochen den Sturm auf die IS-Hochburg eingeleitet. Die Islamisten haben eine Serie von Gegenangriffen gestartet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×