Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2016

15:26 Uhr

Nach den Anschlägen in Belgien

Adele singt für Brüssel

Die britische Sängerin Adele hat auf einem ihrer Konzerte den Opfern von Brüssel gedacht und ihnen einen Song gewidmet. Auf Youtube wurde ein Video des bewegenden Auftritts fast eine Millionen mal geklickt.

Die britische Sängerin gedenkt der Opfer von Brüssel auf besondere Art. dapd

Adele

Die britische Sängerin gedenkt der Opfer von Brüssel auf besondere Art.

DüsseldorfEs ist ein Gänsehaut-Moment: Während ihres Konzerts in der Londoner O2-World widmet die britische Sängerin Adele den Bob Dylan Song „Make you feel my love“, also „Lass' dich meine Liebe fühlen“ den Opfern von Brüssel. Bei dem Anschlag in der belgischen Hauptstadt kamen am Dienstag 31 Menschen ums Leben, mehr als 300 wurden verletzt. Danach kam es weltweit zu Solidaritätsbekundungen.

„Wir sind alle hier aus demselben Grund“, sagte Adele während des Konzerts. „Ich hoffe, ihr seid alle gekommen, um euch von mir unterhalten zu lassen. Ich bin hier, um euch zu unterhalten, also sind wir alle vereint, und das macht uns um einiges besser als diese Arschlöcher.“ Wer mit „Arschlöchern“, oder wie Adele sagt „Fuckers“, gemeint ist, ist klar: die Terroristen.

Noch bevor das Lied beginnt, bittet Adele die Zuschauer um Unterstützung: Sie sollen ihre Smartphones anmachen und die Helligkeit der Bildschirme auf das Maximum stellen. Gesagt, getan: Auf dem Video sieht man ein Lichtermeer vor Adele aufglimmen.

Dann beginnt das schwere Piano-Stück, an dessen Ende sie sagt: „Ich war noch nie in meinem Leben so bewegt in einer meiner Shows. Das war wunderschön.“

Von

nwi

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×