Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.06.2014

10:04 Uhr

Nach Stiefelklau

Bergsteiger in Socken vom Mont Blanc geborgen

Der Bergsteiger in Socken vom Mont Blanc wurde gerettet. Er saß in 3835 Metern Höhe fest, nachdem ihn seine Stiefel gestohlen worden waren. „Wir konnten ihn schließlich nicht in Socken lassen“, sagte die Bergwacht.

Der Bergsteiger vom Mont Blanc wurde mit einem Hubschrauber geborgen. AFP

Der Bergsteiger vom Mont Blanc wurde mit einem Hubschrauber geborgen.

GrenobleAus misslicher Lage hat die französische Bergwacht einen Bergsteiger geborgen: Der Mann saß am Montag barfuß am höchsten Berg Europas fest, nachdem ihm in einer Hütte seine Stiefel gestohlen worden waren. „Wenn Leute in solch einer Situation sind, holen wir sie mit dem Hubschrauber runter“, erklärte ein Bergwacht-Sprecher. „Wir konnten ihn schließlich nicht in Socken lassen.“

Der 48-jährige Bergsteiger saß in der „Goûter“-Berghütte in 3835 Metern Höhe fest. Um von dort ins Tal zu kommen, müssen Wanderer mehrere Stunden durch den Schnee laufen.

Braunschweig: Experimentelle Rakete kracht in Kinderzimmer

Braunschweig

Experimentelle Rakete kracht in Kinderzimmer

Seit Jahren testet eine Arbeitsgemeinschaft der Technischen Universität Braunschweig Raketen. Jetzt stürzte eines der Geschosse ab – und verwüstete ein Kinderzimmer. Vermutlich ist eine studentische AG Schuld.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×