Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.07.2011

19:58 Uhr

Nahe Oslo

Bewaffneter schießt in Jugendlager um sich

Ein als Polizist verkleideter Mann hat wenige Stunden nach dem schweren Anschlag in Oslo ein Jugendlager in der Nähe angegriffen. Dabei sind Berichten zufolge mehrere Menschen getötet worden.

Luftaufnahme der Insel Utoya, auf der das Ferienlager liegt. Quelle: dapd

Luftaufnahme der Insel Utoya, auf der das Ferienlager liegt.

OsloBei dem Schusswaffen-Anschlag auf ein Jugendlager der regierenden norwegischen Arbeiterpartei sind am Freitag mindestens vier Menschen getötet worden. Das berichtete der Sender TV2 am Abend. Wenige Stunden nach der Bombenexplosion in Oslo hatte laut Berichten norwegischer Medien ein als Polizist verkleideter Mann auf Jugendliche in einem sozialdemokratischen Ferienlager Schüsse abgefeuert. Es soll demnach mindestens fünf Verletzte gegeben haben. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest.

Zwischen dem Bombenanschlag in Oslo und der Schießerei bestehe ein Zusammenhang, teilte die Polizei nach Angaben des staatlichen Rundfunksenders NRK mit. Die Lage in dem von 560 Mitgliedern der sozialdemokratischen Jugendorganisation AUF besuchten Lager auf der kleinen Insel Utøya im Bezirk Buskerud sei „chaotisch“, hieß es weiter. Polizisten einer Anti-Terror-Einheit mit schusssicheren Westen seien auf dem Weg zum Tatort.

In weiteren Medienberichten hieß es, dass unter den Jugendlichen in dem Lager Panik ausgebrochen sei. Mehrere Mädchen und Jungen seien von der Insel aus ins Wasser gesprungen und an Land geschwommen.

Bei dem fünftägigen Camp sollte auch Ministerpräsident Jens Stoltenberg am Samstag einen Gastauftritt haben. Die ehemalige norwegische Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland hatte in dem Lager zuvor eine Rede gehalten. Stoltenberg sagte im Sender TV2, es gebe in dem Ferienlager „eine ernste Lage“. Die Insel ist geschätzt rund eine Autostunde von Oslo entfernt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×