Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2007

08:38 Uhr

Namensstreit

Ein Ex-Beach-Boy verklagt den anderen

Mike Love und Al Jardine, einst Mitglieder der Band Beach Boys, sehen sich vor Gericht: Ein Richter in Los Angeles hat Loves Klage gegen Jardine zugelassen, der unrechtmäßig den Namen der Band verwendet haben soll.

HB LOS ANGELES. Love, ein Cousin der Brüder Brian, Carl und Dennis Wilson, verlangt von Jardine zwei Millionen Dollar Gerichtskosten und eine Million Dollar an Einkünften. Er macht geltend, dass nur er das Recht habe, unter dem Namen „Beach Boys“ aufzutreten. Jardine, der wie die Wilson-Brüder und Love zu den Gründungsmitgliedern der Band gehörte, trat unter Namen wie „Beach Boys Family & Friends“, „Al Jardine, Beach Boy“ und „Al Jardine of the Beach Boys“ auf.

Dennis Wilson starb 1983 und Carl Wilson starb 1998. Brian Wilson, der die Beach Boys 1961 gründete, tourt mit seiner eigenen Band. Zuletzt war auch Jardine mit ihm unterwegs, um live den Beach-Boys-Klassiker „Pet Sounds“ aufzuführen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×