Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2015

17:47 Uhr

Neue Perspektive

Rätsel um die einsamen Tagesschau-Beine gelöst

Während der „Tagesthemen“ waren oberkörperlose Beine zu sehen. Die Aktion hatte ein großes Echo von Zuschauern ausgelöst. Nun ist das Rätsel gelöst – der Chefredakteur von ARD-aktuell führt eine neue Verabschiedung ein.

Die ARD löst das Rätsel der wandelnden Hose nach und nach auf. dpa

Two and a half men

Die ARD löst das Rätsel der wandelnden Hose nach und nach auf.

BerlinAb Sonntag werden die „Tagesschau“-Sprecher am Schluss der Nachrichtensendung stehend moderieren und ganz zu sehen sein. Das gab Kai Gniffke, Chefredakteur von ARD-aktuell, im „Tagesspiegel“ (Samstagsausgabe) bekannt. „Erstmals seit 63 Jahren werden die Zuschauer die Beine des 'Tagesschau'-Sprechers sehen. Das ist eigentlich eine kleine Veränderung, aber für die 'Tagesschau' sind auch kleine Schritte eine große Sache“, sagte Gniffke.

Die optische Neuerung bei der Präsentation beschränke sich jedoch auf die Abmoderation nach dem Wetterbericht, wenn die Sprecher die Schwerpunkte der später folgenden „Tagesthemen“ ankündigten, sagte Gniffke.

Mit seinen Äußerungen löste der Gniffke endgültig das „Rätsel“ um die Aktion mit den oberkörperlosen Beinen, die am vergangenen Sonntag während der „Tagesthemen“ kurzzeitig erschienen waren und ein großes Echo von Zuschauern ausgelöst hatten. Die ARD-Redaktion hatte die Kampagne mit dem Beinmotiv in den vergangenen Tagen über ihre Kanäle in sozialen Medien fortgesetzt. So hatte sie am Mittwoch auf der Facebook-Seite der „Tagesschau“ ein Video mit dem Titel „Die neue Beinfreiheit“ eingestellt.

In dem Clip sind Tänzerinnen zu sehen, auf die Fotos der Köpfe der „Tagesschau“-Sprecher montiert waren und die einen Can Can tanzen. Dazu schrieb die Redaktion: „Was nur haben die rätselhaften Beine zu bedeuten? Tipp 1: In unserer Ausgabe um zwanzig Uhr steht in den nächsten Tagen eine optische Veränderung an. Tipp 2: Sie hat mit Beinen zu tun.“

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×