Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.06.2017

10:52 Uhr

NS-Verfahren

Richter in Neubrandenburg für befangen erklärt

Die ursprünglich vorgesehenen Richter hat das Landgericht für befangen erklärt, jetzt hat das Verfahren gegen einen früheren SS-Sanitäter in Auschwitz neue. Dem 96-Jährigen wird tausendfache Beihilfe zum Mord vorgeworfen.

Ohne Begründung hat das Gericht die drei Richter der Schwurgerichtskammer abgezogen. dpa

Landgericht Neubrandenburg

Ohne Begründung hat das Gericht die drei Richter der Schwurgerichtskammer abgezogen.

NeubrandenburgDas Landgericht Neubrandenburg hat die drei Richter der Schwurgerichtskammer, die mit dem Verfahren gegen einen früheren SS-Sanitäter aus dem Konzentrationslager Auschwitz befasst sind, für befangen erklärt. Die Entscheidung sei am Freitag gefallen, erklärte ein Gerichtssprecher am Samstag. Es seien andere Richter für die Kammer benannt worden. Eine Begründung nannte der Sprecher zunächst nicht. Die Befangenheitsanträge hatten Ankläger und Nebenkläger gestellt.

Der Prozess gegen den 96 Jahre alten SS-Sanitäter aus der Nähe von Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) wurde Ende 2016 ausgesetzt. Dem Angeklagten wird Beihilfe zum Mord in mindestens 3.681 Fällen vorgeworfen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×