Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2017

14:20 Uhr

Pont des Arts

Paris versteigert Liebesschlösser

Paris versteigert Liebesschlösser von der Seine-Brücke Pont des Arts. Die französische Hauptstadt hatte vor zwei Jahren alle Schlösse entfernen lassen, weil ein Geländerteil unter dem Gewicht weggebrochen war.

Zahlreiche Paare haben Schlösser an das Geländer der Brücke Pont des Arts in Paris gehängt. Sie wurden entfernt und sollen nun versteigert werden. dpa

Liebesschlösser

Zahlreiche Paare haben Schlösser an das Geländer der Brücke Pont des Arts in Paris gehängt. Sie wurden entfernt und sollen nun versteigert werden.

ParisLiebessymbole unter dem Hammer: Die französische Hauptstadt versteigert einen Teil der Liebesschlösser, die sie von der berühmten Seine-Brücke Pont des Arts entfernt hatte. Die Erlöse der Auktion am Samstag kommen der Flüchtlingshilfe zugute. „Ich denke, das ist eine schöne Botschaft“, sagte Bruno Julliard, Beigeordneter der Pariser Bürgermeisterin. „Das trägt zum Beweis bei, dass wir eine solidarische, großzügige und weltoffene Stadt sind.“

Zahlreiche Paare hatten Schlösser mit ihren Namen am Geländer der Fußgängerbrücke neben dem Louvre-Museum angebracht. Der weltweite Brauch gilt vielen Menschen als Symbol ewiger Liebe. Doch nachdem ein Geländerteil unter dem Gewicht zusammengebrochen war, griff die „Stadt der Liebe“ durch und ließ vor zwei Jahren alle Schlösser entfernen und neue Geländer anbringen.

150 Bündel von Vorhängeschlössern können seit Mittwoch im Städtischen Kreditinstitut von Paris besichtigt werden: Ein Teil von ihnen ist in einer Metallhalterung auf einem Pariser Pflasterstein oder einem Holzstück arrangiert, ein Teil in einer Plexiglashalterung. Sie kommen mit einem Schätzwert von 150 bis 200 Euro unter den Hammer.

Außerdem werden 15 große Geländerelemente voller Schlösser versteigert - Schätzwert: 5000 bis 10 000 Euro. Der Erlös geht an drei Hilfsorganisationen, die sich um Flüchtlinge in Paris kümmern. Was mit dem Rest der entfernten Schlösser passiert, ist noch unklar.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×