Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.11.2013

17:44 Uhr

Prozess gegen Ian Watkins

Lostprophets-Sänger gesteht Missbrauch von Baby

Ian Watkins hat vor Gericht den sexuellen Missbrauch von Kindern zugegeben. Kurz vor Beginn des Hauptverfahrens räumte er auch die versuchte Vergewaltigung eines Babys ein.

Der Lostprophets-Sänger Ian Watkins hat vor Gericht den Missbrauch von Kindern gestanden. dpa

Der Lostprophets-Sänger Ian Watkins hat vor Gericht den Missbrauch von Kindern gestanden.

LondonDer britische Rocksänger Ian Watkins hat am Dienstag den sexuellen Missbrauch von Kindern, einschließlich der versuchten Vergewaltigung eines Babys, gestanden. Der 36 Jahre alte Sänger der walisischen Band Lostprophets gestand seine Schuld kurz vor Beginn des Hauptverfahrens vor einem Gericht in Cardiff. Er hatte die Vorwürfe in elf Fällen bisher bestritten. „Er hat zugegeben, ein entschlossener und überzeugter Pädophiler zu sein“, sagte der Anklagevertreter. Das Urteil soll am 18. Dezember fallen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×