Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.08.2015

11:26 Uhr

Queen-Tochter Anne wird 65

Keine Märchenprinzessin

Was den Promi-Status angeht, kann Prinzessin Anne mit ihrer Mutter Elizabeth II. oder ihren Neffen William und Harry nicht mithalten. Sie pflegte immer Abstand zum Royal-Rummel. Jetzt feiert sie ihren 65. Geburtstag.

Die Tochter von Queen Elizabeth II. wird 65. dpa

Prinzessin Anne

Die Tochter von Queen Elizabeth II. wird 65.

LondonPrinzessin Anne urteilt gnädig über ihre royale Familie. Als „interessiert, enthusiastisch, intelligent und lustig“ beschrieb die einzige Tochter der Queen einmal die Windsors, zu denen einem durchaus andere Beschreibungen einfallen könnten. Im Vergleich zu ihrem großen Bruder Prinz Charles wirkt Anne geradezu schrullenlos, im Vergleich zu ihrem jüngeren Bruder Prinz Andrew beinahe skandalfrei. Am Samstag wird das vielleicht normalste Mitglied des britischen Königshauses 65 Jahre alt.

Sie sei keine Märchenprinzessin, erwähnen die britischen Medien gern, und das sieht Anne wohl auch selbst so. Die oft streng blickende Frau mit der altmodisch toupierten Frisur suchte schon früh einen gesunden Abstand zum royalen Rummel und machte stattdessen im Reitsport Karriere. „Es war für mich sicher ein Weg, zu zeigen, dass man etwas hatte, was nicht von der Familie abhing“, sagte sie rückblickend der BBC anlässlich ihres 60. Geburtstags vor fünf Jahren.

Scheitern war für Anne, die als extrem ehrgeizig gilt, keine Option: Alte Aufnahmen zeigen, wie sie einmal nach einem schweren Sturz wohl mit Gehirnerschütterung zurück in den Sattel stieg. „Wir machen uns mehr Sorgen um das Pferd“, soll ein sportlicher Betreuer danach gesagt haben. Anne wurde Europameisterin im Vielseitigkeitsreiten und gehörte zum britischen Olympiateam. Über ihre Liebe zum Reiten hat die Princess Royal, so ihr offizieller Titel, sogar ein Buch geschrieben: „Riding Through my Life“.

Anne Elizabeth Alice Louise kam 1950 als zweites Kind der damaligen Prinzessin Elizabeth in London zur Welt. Zur Krönung ihrer Mutter winkte sie neben Bruder Charles als blondes Kleinkind vom Balkon des Buckingham-Palasts. Unterricht bekam sie zunächst privat im Palast, später auf einem Internat in Südengland.

Im November 1973 wurde ihre Hochzeit mit Reitkollege Mark Phillips in alle Welt übertragen. Wenig später überstand das Paar einen (erfolglosen) Entführungsversuch in der Nähe des Buckingham-Palasts.

1977 kam Sohn Peter zur Welt, der inzwischen selbst zwei Töchter hat. 1981 folgte Zara, die im Reiten noch erfolgreicher wurde als ihre Mutter. 2012 durfte Anne der Tochter in London olympisches Silber überreichen. Zara heiratete 2011 den Rugbyspieler Mike Tindall und hat eine Tochter.

Annes Ehe mit Mark Phillips wurde 1992 geschieden – dem Jahr, dass die Queen „Annus horribilis“ genannt hat (lateinisch für schreckliches Jahr). Noch im selben Jahr heiratete die Prinzessin einen Commander der Royal Navy, Timothy Laurence, mit dem sie bis heute trotz manchen Trennungsgerüchts zusammenlebt.

Anne gilt als eine der Fleißigsten bei den Royals. Sie ist Schirmherrin oder Präsidentin von rund 340 Organisationen, darunter „Save the Children“; 2014 nahm sie 528 offizielle Termine in Großbritannien und im Ausland wahr. Unwahrscheinlich ist, dass sie mit 65 kürzertritt – das ist bei den Royals noch kein Alter.

Queen Elizabeth II. ist mit 89 unternehmungslustig, ihr Mann mit 94 auch, die Queen Mum wurde 101. „Manches ist in den Genen, aber ich glaube, ein Teil ist reines Glück“, sagte Anne der BBC mit ihrer unverwechselbaren rauen Stimme und im selben schleppend-nuscheligen Ton, den ihr Bruder Charles und sie wohl von ihrem Vater Prinz Philip übernommen haben. Biografen beschreiben die pragmatische, zupackende Anne gern als den Sohn, den Prinz Philip sich immer gewünscht habe.

Bekannte heben auch die freundliche Seite der Princess Royal hervor: „Sie hat einen großartigen Humor“, sagt etwa Oscar-Preisträgerin Judi Dench, die die Prinzessin bei einer Zeremonie im Palast kennengelernt hat. Man glaubt es ihr gern, sieht Anne doch oft so aus, als mache sie sich innerlich über alles lustig. Im familiären Kreis sei Anne entspannt, sagt auch Sohn Peter: „Sie lacht immer am lautesten.“

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×