Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.04.2012

12:24 Uhr

Quotenschwund bei DSDS

RTL schmeißt Jury und Moderator Schreyl raus

Kehraus nach verheerenden Einschaltquoten: Bei „Deutschland sucht den Superstar“ müssen mit Ausnahme Dieter Bohlens offenbar alle Protagonisten gehen - das betrifft Jury und Moderation. Doch das ist noch nicht alles.

Bleibt als einziges Jury-Mitglied: Dieter Bohlen. dpa

Bleibt als einziges Jury-Mitglied: Dieter Bohlen.

BerlinDie am Wochenende zu Ende gegangene RTL-Musikcastingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) wird wegen des stark nachlassenden Publikumsinteresses generalüberholt. „Wir alle im Team wollen immer besser werden“, sagte RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger am Montag. „Aus diesem Grund werden wir die 10. Staffel des Erfolgsformats sehr, sehr deutlich verändern.

Über die Einzelheiten dieser Neuerungen werden wir in Ruhe entscheiden und zeitnah bekannt geben - noch ist es zu früh, über Details zu spekulieren.“ Wann die neue Staffel startet, ist noch offen, möglicherweise aber Anfang 2013.

Nach dem sehr mäßigen Verlauf der 9. Castingrunde ergriff Chefjuror Dieter Bohlen (58) in der „Bild“-Zeitung (Montagsausgabe) das Wort und kündigte an, es werde „kein Stein auf dem anderen bleiben“. Die beiden Jury-Mitglieder neben Bohlen, Natalie Horler (30) und Bruce Darnell (52), müssen laut „Bild“ gehen, gleiches gelte für den farblosen Moderator Marco Schreyl (38).

Das Konzept werde dahingehend geändert, dass das Mindestalter der Musikcastingshow bei 18 Jahren liege und in den so genannten Mottoshows in den Schlussrunden gleich viele Frauen wie Männer noch im Wettbewerb verbleiben sollen.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

30.04.2012, 12:44 Uhr

stark nachlassendes Publikumsinteresse heißt: stark gesunkene Werbeerlöse.

Account gelöscht!

30.04.2012, 12:48 Uhr

HA! Und ich dachte schon, dass der normale Bürger einsichtig war und nu etwas "anspruchsvolleres" TV verlangt... Beckmann o.ä.

Analyst

30.04.2012, 12:53 Uhr

War klar, dass die Quotenfrauen nun auch Einzug bei DSDS halten werden. [...] [+++ Beitrag von der Redaktion editiert +++]

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×