Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.06.2015

14:20 Uhr

Reaktionen auf Boykott-Aufruf

„Die Welt ohne Nutella? Geht doch gar nicht!“

VonLotta Cordes

Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royal ruft aus umweltpolitischen Gründen zum Boykott der beliebten Schoko-Creme Nutella auf – und sorgt damit im Netz für Aufsehen. Ferrero kann sich freuen.

Frankreichs Umweltministerin erntet im Netz viel Spott für ihren Plan, Nutella zu boykottieren. AFP

Ségolène Royal bekommt Gegenwind

Frankreichs Umweltministerin erntet im Netz viel Spott für ihren Plan, Nutella zu boykottieren.

Düsseldorf„Man muss aufhören, Nutella zu essen!“ Mit diesem Boykott-Aufruf macht sich Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royal zur Zielscheibe in den sozialen Netzwerken. Denn so wichtig Umweltschutz auch ist, auf ihr geliebtes Nutella wollen viele Nutzer nicht verzichten.

Royal hatte am Montagabend im französischen TV kritisiert, dass sich in Nutella Palmöl befinde. Für dessen Gewinnung müssten Waldflächen gerodet werden, was der Umwelt schade. Trotzdem veralbern viele Facebook- und Twitter-Nutzer den Boykott-Aufruf, fühlen sich bevormundet oder reagieren trotzig.

Ein Facebook-User findet: „Man muss aufhören, Lebensvorschriften machen zu wollen!“

Einige User finden Royals Aussage aber auch zu kurz gedacht:

Nutella-Hersteller Ferrero wollte die Vorwürfe nicht direkt kommentieren, betonte aber, alle Umweltbelange ernst zu nehmen. Das Unternehmen sei eine Reihe von Verpflichtungen beim Palmöl eingegangen. „Der Anbau der Ölpalme kann mit dem Respekt von Umwelt und Bevölkerung einhergehen“, erklärte der Konzern.

Ob Umweltministerin Royal den Schoko-Liebhabern mit ihrem Boykott-Aufruf tatsächlich die Lust auf Nutella nehmen kann, ist nicht bekannt. Eins hat sie aber sicher schon bewirkt: kostenlose PR für Nutella.

Was halten Sie von dem Boykottaufruf? Können Sie sich vorstellen, für den Natur- und Umweltschutz aufs Nutellabrot zu verzichten? Diskutieren Sie mit - auf unserer Facebook-Seite! Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×