Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.03.2011

20:38 Uhr

Rekord-Immobilie

Russe kauft US-Villa für 100 Millionen Dollar

Der russische Milliardär Juri Milner gönnt sich den teuersten Zweitwohnsitz der Welt. Für 100 Mio. Dollar hat sich der Facebook-Anteilseigner eine Villa im Silicon Valley zugelegt - inklusive Weinkeller und Ballsaal.

San FranciscoEin Milliardär aus Moskau hat im kalifornischen Computer-Mekka Silicon Valley eine Villa für 100 Millionen Dollar erstanden. Der Käufer, Internet-Investor Juri Milner (49), habe seinen Hauptwohnsitz in Moskau, berichtete das „Wall Street Journal“ am Donnerstag. Einem Sprecher zufolge wird der Geschäftsmann in das Luxus-Domizil zunächst nicht einziehen. Es handle sich um den bisher teuersten Ankauf eines Privathauses in den USA, schreibt die Zeitung. 

Die Villa in den Hügeln von Los Altos nahe San Francisco wurde 2009 fertiggestellt. Sie ist im Stil eines französischen Schlosses gebaut. Das Anwesen umfasst Schwimmbäder, Tennisanlagen, einen Ballsaal und einen Weinkeller. 

Milner ist Mitbesitzer des russischen Internet-Konzerns und Facebook-Anteilseigners mail.ru. Er machte beim Börsengang des Unternehmens im vorigen Jahr groß Kasse. Neben dem Facebook-Anteil besitzt der Russe auch Anteile an dem Online-Spiele-Spezialisten Zynga sowie an der Schnäppchen-Plattform Groupon. In Russland betreibt mail.ru zwei populäre Online-Netzwerke und ist auch an einem Zahlungs-Dienstleister beteiligt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×