Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2014

09:19 Uhr

Rekordziehung

Erstmalig über 50 Millionen Euro im Eurojackpot

So viel wie noch nie zuvor: In Helsinki sind bei der nächsten Lotto-Ziehung voraussichtlich 56 Millionen Euro im Topf. Doch die Wahrscheinlichkeit, den Jackpot zu knacken, liegt nur bei etwa 1 zu 59 Millionen.

Bei der Ziehung der Lotterie können Menschen in 14 Ländern teilnehmen. dpa

Bei der Ziehung der Lotterie können Menschen in 14 Ländern teilnehmen.

MünsterBei der nächsten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag in Helsinki liegen voraussichtlich 56 Millionen Euro im Topf - so viel wie nie zuvor. Das sei zugleich der größte jemals in Deutschland zur Ausspielung anstehende Lotterie-Jackpot, teilte Westlotto am Montag in Münster mit.

Bei der Ziehung am vergangenen Freitag, als mit 47 Millionen Euro bereits eine Rekordsumme im Jackpot lag, war die höchste Gewinnklasse unbesetzt geblieben. Ein Spieler aus Nordrhein-Westfalen und einer aus Finnland waren knapp davor, verfehlten aber eine der Eurozahl genannten Zusatzzahlen. Im April 2013 hatte ein Spieler aus Hessen alle Zahlen richtig getippt und die Summe alleine eingestrichen.

Um den Eurojackpot zu knacken, müssen fünf richtige Zahlen aus 50 plus zwei richtige Zusatzzahlen getippt werden. Teilnehmen können Menschen in 14 Ländern. Die Wahrscheinlichkeit, den Eurojackpot zu knacken, liegt bei etwa 1 zu 59 Millionen.

Durch die Rekordsumme steige die Nachfrage nach dem Spiel, so Axel Weber, Sprecher von Eurojackpot. „Mit dieser neuen Rekord-Jackpothöhe werden nun auch viele Tipper auf Eurojackpot aufmerksam, die vorher illegal im ausländischen Internet gespielt haben“, sagte er.

Besonders Tippgemeinschaften aus Büros und Vereinen hätten aktuell Hochkonjunktur. „Bei so einer Menge Geld im Jackpot reicht es ja auch für mehrere Tipper, um in den Euro-Millionen-Genuss zu kommen“, so Weber.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

01.04.2014, 09:33 Uhr

Wird interessant werden, die garantiert aufkommenden Neiddebatten zu lesen. Sowas ist immer recht unterhaltsam. :-)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×