Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.12.2011

08:02 Uhr

Russland

Feuer auf Atom-U-Boot unter Kontrolle

Das Feuer auf einem russischen Atom-U-Boot ist unter Kontrolle. Das U-Boot war in einer Werft im Norden in Flammen aufgegangen. Es soll keine Radioaktivität ausgetreten sein.

Feuer auf Atom-U-Boot eingedämmt

Video: Feuer auf Atom-U-Boot eingedämmt

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

MurmanskRussische Einsatzkräfte haben den Brand auf einem Atom-U-Boot in Murmansk nach mehr als neunstündigem Einsatz offiziellen Angaben zufolge unter Kontrolle gebracht. „Das Feuer ist lokalisiert worden“, sagte Katastrophenschutzminister Sergej Schoigu am Freitagmorgen im Einsatzzentrum in Moskau. Den Behörden zufolge ist keine Radioaktivität ausgetreten.

Nordrussland: Flammen über russischem Atom-U-Boot

Nordrussland

Flammen über russischem Atom-U-Boot

In Murmansk hat ein riesiges Unterseeboot Feuer gefangen. Die Marine gibt sich bedeckt.

Das in einer Werft liegende U-Boot wurde im Laufe der Nacht von den Einsatzkräften teilweise versenkt. Zudem wurde es von Hubschraubern aus mit tonnenweise Wasser überschüttet. Damit konnte offenbar das Ausmaß des Feuers eingedämmt werden. Die Behörden schalteten zudem den Atomreaktor an Bord ab, der das Boot mit Energie versorgt und entfernten alle Waffen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×