Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.07.2011

12:21 Uhr

Saarland

81-Jähriger Hausbesitzer erschießt Mieterpaar

Ein 81-Jähriger Hausbesitzer hat im Saarland eine Mieterin und deren Freund erschossen. Die beiden Kinder des Opfers haben die Tat offensichtlich mit ansehen müssen.

Die Spurensicherung arbeitet am Tatort. Quelle: dapd

Die Spurensicherung arbeitet am Tatort.

VölklingenEin 81-jähriger Hausbesitzer hat in Völklingen eine Mieterin und deren Freund erschossen. Die Tat ereignete sich am späten Freitagabend im Völklinger Stadtteil Geislautern, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Kinder der Frau, zwei Jungen im Alter von neun und zehn Jahren, hatten diese offenbar mit ansehen müssen. Sie suchten bei Nachbarn Hilfe, die daraufhin die Polizei riefen.

Direkt bei seiner Festnahme im Haus gab der Hausbesitzer unumwunden zu, dass er die 49-jährige Mieterin und deren Freund getötet habe. In der Wohnung des 81-Jährigen fand die Polizei eine Schrotflinte, die als Tatwaffe infrage kommt.

Das genaue Motiv für die Tat ist noch unklar. Vermutlich liege der Grund in bereits länger währenden Streitereien zwischen dem Vermieter, der im gleichen Haus ein Stockwerk höher wohnt, und den Mietern, sagte ein Polizeisprecher auf dapd-Anfrage.

Die Kinder wurden in der Nacht zunächst von Notfallseelsorgern betreut und anschließend vom Jugendamt vorläufig untergebracht. Die Behörden suchen nun nach dem leiblichen Vater der Kinder, der angeblich in Frankreich wohnt, wie der Polizeisprecher sagte.

Der 81-Jährige, der sein Geständnis in einer späteren Vernehmung wiederholt hat, sollte voraussichtlich noch am Samstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Von

dapd

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

03.07.2011, 23:40 Uhr

Wieso ein 81 jaehriger eine Schrotflinte im Haus haben durfte, das ist mir schleierhaft. Ich verstah das schon mit dem Schrot, wegen der abnehmenden Sehschaerfe kann das hilfreich sein fuer die nicht mehr so jungen Generationen.

Nur der Colateralschaden ist dann schon heftig wenn so ein verdepperter alter Sack dann letztlich seine Flinte anwendet.

Die Kinder tun mir so was von Leid !

Wahnsinn, mitten in Deutschland !

neologe

04.07.2011, 06:37 Uhr

Kann doch z.B. ein Jäger gewesen sein...vielleicht ist dem auch bloss der Kragen geplatzt, weil das Hartz4-Paar einfach keine Miete gezahlt hat, oder er ist tätlich bedroht worden vom Mann. Hatte mein Schwiegervater (Vermieter) auch mal, der ist 82. Hat dann die Polizei gerufen, es folgte ein zwei Jahre dauernder Rechtsstreit, nach dem die Sippschaft dann ausziehen durfte, natürlich ohne die Tausende Mietschulden zu zahlen.
Rechtfertigt natürlich niemals solch eine Tat, aber etwas mehr Hintergrundberichtserstattung dürfte es schon sein...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×