Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.12.2015

13:06 Uhr

Saudi-Arabien

25 Tote und mehr als 100 Verletzte bei Klinikbrand

Ein Brand in einem saudi-arabischen Krankenhaus hat 31 Menschen das Leben gekostet. Das Feuer brach in dem gleichen Stockwerk aus, in dem auch die Geburtsstation untergebracht ist. Mehr als 100 Personen wurden verletzt.

Die Klinik wurde geräumt. Trotzdem wurden mehr als 100 Personen verletzt. dpa

Brand

Die Klinik wurde geräumt. Trotzdem wurden mehr als 100 Personen verletzt.

RiadBei einem Brand in einem Krankenhaus im Südwesten Saudi-Arabiens sind mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 100 weitere Menschen seien verletzt worden, erklärte ein lokaler Sprecher des saudischen Zivilschutzes am Donnerstag. Demnach brach der Brand in der Nacht im ersten Stockwerk der Klinik aus. Dort seien unter anderem die Intensiv- und die Geburtsstation untergebracht.

Die Klinik wurde nach Ausbrechen des Feuers geräumt. Feuerwehren und Rettungsteams aus der ganzen Region seien zu dem Krankenhaus geeilt, erklärte der Sprecher. Die Ursache des Brandes war zunächst unbekannt. Die Behörden haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Küstenstadt Dschasan liegt im Südwesten des islamisch-konservativen Königreichs unweit der Grenze zum Bürgerkriegsland Jemen.

Das ist Saudi-Arabien

Wüstenstaat

Saudi-Arabien ist mit den für Muslime bedeutenden Städten Mekka und Medina die Geburtsstätte des Islam. Seit 1932 wird der Wüstenstaat auf der Arabischen Halbinsel von der Familie Al-Saud als absolute Monarchie geführt.

Wahhabismus

Die Scheichs haben mit dem Wahabismus eine konservative Auslegung des Islams im Land etabliert und vor allem Frauen mit strengen Regeln belegt. So ist Saudi-Arabien das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht Auto fahren dürfen.

Sunniten in der Mehrheit

In dem Land leben nach Angaben der Uno rund 27 Millionen Menschen, ein Drittel von ihnen sind Gastarbeiter. Die Mehrheit der Saudis sind sunnitische Muslime. Im Osten des Landes lebt eine schiitische Minderheit, die jedoch immer wieder Repressalien ausgesetzt ist. Sunniten sprechen ihnen ab, wahre Muslime zu sein.

Große Staatsreserven

Als größter Produzent unter den Erdöl-Staaten (Opec) kann das Königreich einen großen Reichtum vorweisen. Die Staatsreserven werden auf 750 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×