Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.11.2012

18:00 Uhr

Schwarzwald

14 Tote bei Brand in Behinderteneinrichtung

Sechs weitere Verletzte kamen ins Krankenhaus. Run 120 geistig Behinderte arbeiten in der Einrichtung. Der Brand soll vom Lager ausgegangen sein, hier wurde auch gearbeitet. Es kam zu mehreren Explosionen.

Tragödie im Schwarzwald

Video: Tragödie im Schwarzwald

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

FreiburgBeim Brand in einer Behinderteneinrichtung in Titisee-Neustadt sind am Montag 14 Menschen ums Leben gekommen. Weitere sechs Menschen kamen mit teils schweren Verletzungen ins Krankenhaus, wie Sprecher von Polizei und Feuerwehr sagten. Die Bergungsarbeiten in dem von der Caritas betriebenen Gebäude seien abgeschlossen, "das Gebäude ist leer, es gibt keine weiteren Toten mehr", sagte ein Polizeisprecher.

In der betroffenen Einrichtung arbeiteten rund 120 Menschen mit geistigen Behinderungen oder mehrfachen Behinderungen. Wie viele sich am Montag in dem Gebäude befanden, war zunächst ebenso unklar wie die Zahl des anwesenden Betreuungspersonals. Nach den Erkenntnissen der Polizei brach das Feuer in einem Lager aus, in dem auch gearbeitet wurde. Anschließend sei es dort zu einer oder mehreren Explosionen gekommen.

Die Feuerwehr musste bei der Bergung schwere Atemschutzgeräte einsetzen, um die Menschen aus dem brennenden Gebäude zu bergen. Es wurde Großalarm gegeben und alle umliegenden Feuerwehren sowie weitere Rettungskräfte zusammen gezogen. Außerdem kamen zwei Rettungshubschrauber zum Einsatz. Alleine die Feuerwehr hatte hundert Kräfte im Einsatz.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×