Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.08.2016

15:52 Uhr

Sexueller Übergriff an Neujahr

Hamburger Landgericht spricht Afghanen schuldig

Ein Flüchtling aus Afghanistan ist wegen eines sexuellen Übergriffs am Neujahrsmorgen an einer 19-Jährigen verurteilt worden. Ins Gefängnis muss der junge Mann allerdings nicht.

Die Strafkammer hielt es für erwiesen, dass der etwa 19 Jahre Afghane die Frau verletzte und sexuelle Handlungen an ihr vornahm. dpa

Landgericht Hamburg verurteilt Flüchtling

Die Strafkammer hielt es für erwiesen, dass der etwa 19 Jahre Afghane die Frau verletzte und sexuelle Handlungen an ihr vornahm.

HamburgWegen eines sexuellen Übergriffs auf eine 19-Jährige am Neujahrsmorgen hat das Hamburger Landgericht einen Afghanen zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

Die Strafkammer hielt es am Montag für erwiesen, dass der etwa 19 Jahre alte Flüchtling mit der Frau von der Reeperbahn zum S-Bahnhof Stellingen gefahren war, sie dann verletzte und sexuelle Handlungen an ihr vornahm. „Es gab ein nicht einvernehmliches Geschehen“, stellte die Vorsitzende der Jugendkammer, Anne Meier-Göring, fest.

Sie verwies auf die heftige Gegenwehr der Frau, Bissspuren, Hämatome sowie die schwere Traumatisierung.

Neues Projekt

Gewinn für Arbeitsmarkt - Bundeswehr will Flüchtlinge ausbilden

Neues Projekt: Gewinn für Arbeitsmarkt - Bundeswehr will Flüchtlinge ausbilden

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×