Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.08.2015

13:51 Uhr

#sharehumanity

Promis verleihen Twitterkonten für Geschichten aus Krisengebieten

Kaká erzählt von Erdbebenopfern aus Nepal, Sänger Cody Simpson von der Flucht aus Syrien: Zum Welttag der Menschlichkeit verleihen Prominente ihre Twitteraccounts an Menschen aus Krisengebieten.

Der australische Sänger (links) leiht zum Welttag der Menschlichkeit einem Syrer seinen Twitteraccount. ap

Cody Simpson

Der australische Sänger (links) leiht zum Welttag der Menschlichkeit einem Syrer seinen Twitteraccount.

New YorkStar-Pianist Lang Lang und Fußballer Kaká haben bei Twitter mit Meldungen aus Nepal auf humanitäre Helfer aufmerksam gemacht. Für einen guten Zweck überließen sie ihre Twitter-Profile Menschen aus Krisengebieten, gemeinsam mit weiteren Prominenten. Die Stars nahmen an der Aktion #sharehumanity („teile Menschlichkeit“) des UN-Büros für humanitäre Hilfe (OCHA) teil.

Lang Lang und Kaká ließen Freiwillige von der Notfallversorgung nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal erzählen. Der australische Sänger Cody Simpson gab dem Syrer Thair Orfahli die Gelegenheit, rund 7,5 Millionen Twitter-Abonnenten von seiner Flucht aus dem Bürgerkriegsland über das Mittelmeer bis nach Berlin zu berichten.

Auch andere Twitter-Nutzer können ihre Profile zum Welttag der Menschlichkeit am 19. August für die von der UN ausgewählten Geschichten zur Verfügung stellen: Mehr als 14.000 machten bis Freitagmittag bereits mit.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×