Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2012

12:49 Uhr

Sieben Verletzte

Anlage in Kölner Chemiewerk explodiert

In einem Kölner Chemiewerk ist eine Anlage zur Kunststoffproduktion explodiert. Sieben Menschen wurden dabei leicht verletzt. Laut Unternehmen seien keine Stoffe ausgelaufen. Die Polizei ermittelt.

Leuchtende Alarmlampen (Symbolbild): Die Chemie-Anlage ist laut Unternehmen kontrolliert abgeschaltet worden. dpa

Leuchtende Alarmlampen (Symbolbild): Die Chemie-Anlage ist laut Unternehmen kontrolliert abgeschaltet worden.

WesselingBei einer Explosion in einem Chemiewerk in Wesseling bei Köln sind am Samstag sieben Menschen leicht verletzt worden. Drei von ihnen kamen nach Angaben der Polizei vorsorglich ins Krankenhaus. Wie das Unternehmen Lyondell-Basell mitteilte, traten aus der betroffenen Anlage zur Kunststoffproduktion keine Stoffe aus. Für die Nachbarschaft habe keine Gefahr bestanden. Dies hätten Messungen unmittelbar nach dem Betriebsunfall um 6.00 Uhr gezeigt. Die Polizei ermittelt.

Die Polymeranlage sei kontrolliert abgeschaltet worden, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Werkfeuerwehren hätten die Unfallstelle gesichert. Die ersten der verletzten Mitarbeiter hätten schon kurz nach dem Unfall das Krankenhaus verlassen können.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×