Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.09.2016

13:59 Uhr

Silvia von Schweden

Königlicher Zuspruch für Merkel

VonHelmut Steuer

Für ihr „Wir schaffen das“ erntet die Bundeskanzlerin Kritik, und die Wähler strafen ihre CDU ab. Aus dem Ausland erhält Angela Merkel nun unverhoffte Unterstützung ihre Flüchtlingspolitik: von Schwedens Königin Silvia.

„Wenn Frau Merkel sagt, das schaffen wir schon, sagt sie etwas, das in uns allen sitzt.“ dpa

Königin Silvia von Schweden

„Wenn Frau Merkel sagt, das schaffen wir schon, sagt sie etwas, das in uns allen sitzt.“

Stockholm „Ich finde es wirklich phantastisch, wie Deutschland die Flüchtlinge aufgenommen hat und wie auch Schweden das getan hat“, sagte Silvia von Schweden in Stockholm, wo sie zusammen mit König Carl XVI Gustaf anlässlich des bevorstehenden Staatsbesuchs in Deutschland einigen ausgewählten Medien ein Interview gab, darunter auch das Handelsblatt. „Natürlich sollte die Verantwortung auch von den anderen Ländern getragen werden“, fügte sie hinzu und unterstrich, dass es eine große Herausforderung sei, so viele Menschen zu integrieren.

Das System Angela Merkel: Kanzlerin der Einsamkeit

Das System Angela Merkel

Premium Kanzlerin der Einsamkeit

Merkel erlebt die schwierigste Phase ihrer Kanzlerschaft. Oft hat sie versucht, das Volk mit Scheinrealitäten auf ihren Weg zu lenken. Was bei der Euro-Krise noch gelang, wird ihr in der Flüchtlingsfrage zum Verhängnis.

„Wenn Frau Merkel sagt, das schaffen wir schon, sagt sie etwas, das in uns allen sitzt“, so die Königin. Es sei eine christliche Botschaft. „Natürlich ist es auch eine große Herausforderung, weil die Anzahl der Flüchtlinge so groß ist“. Auch König Carl XVI. Gustaf betonte, dass denjenigen geholfen werden müsse, die Hilfe nötig hätten. „Aber wir müssen danach mit Organisationen und Ländern über Hilfsmöglichkeiten reden, damit die Menschen gar nicht erst ihre Länder zu verlassen brauchen“, sagte der Monarch. Schweden hat zusammen mit Deutschland die meisten Flüchtlinge aufgenommen.

Merkel im Umfragetief: Union streitet über Kurs in Flüchtlingspolitik

Merkel im Umfragetief

Union streitet über Kurs in Flüchtlingspolitik

Nach sinkenden Umfragewerten für Angela Merkel diskutiert die Union erneut ihren Kurs in der Flüchtlingspolitik. CDU-Bundestagsabgeordnete kritisieren, dass die Kanzlerin an ihrer Aussage „Wir schaffen das“ festhält.

Das schwedische Königspaar wird während des Staatsbesuchs von 5. bis 8. Oktober in Berlin auch mit Bundeskanzlerin Merkel zusammentreffen. Neben der Hauptstadt werden Carl Gustaf und Silvia, die von einer Wirtschaftsdelegation begleitet werden, auch Hamburg, Leipzig und Wittenberg besuchen. Das letzte Mal, dass die beiden zu einem Staatsbesuch in Deutschland waren, liegt bereits 37 Jahre zurück. Allerdings betonte die deutschstämmige Monarchin, dass sie sowohl privat als auch wegen ihrer Stiftung „Childhood“ sehr oft in Deutschland sei. „Einen Koffer in Berlin habe ich zwar nicht, aber ich komme immer wieder gern hierher“, sagte sie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×