Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2011

20:06 Uhr

Stärke 6,5

Erdbeben erschüttert Chile

Mit einer Stärke von 6,5 erschütterte ein Beben eine Region im Norden Chiles. Die Gefahr eines Tsunamis bestand jedoch nicht.

Chilenische Polizisten leisten Aufräumarbeiten nach einem Erdbeben im vergangenen Jahr. Quelle: dpa

Chilenische Polizisten leisten Aufräumarbeiten nach einem Erdbeben im vergangenen Jahr.

SantiagoEin Erdbeben der Stärke 6,5 hat eine dünn besiedelte Region im Norden Chiles erschüttert. Berichte über Verletzte oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Das Zentrum des Bebens lag nach Angaben des Geologischen Dienstes der USA etwa 90 Kilometer westlich der Stadt Calama. Am deutlichsten war es in den Ortschaften Iquique, Alto Hospicio und Pica im Norden des Anden-Staates zu spüren. Die Gefahr eines Tsunamis bestand nach Angaben der Behörden nicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×