Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2015

17:40 Uhr

„Star Wars“-Gottesdienst

Krieg der Sterne soll Gläubige in die Kirche locken

„Ich werde nie zur dunkeln Seite gehören!“ Weil er sich dem Bösen widersetzt, wird die Figur Luke Skywalker zur Inspirationsquelle zweier Nachwuchs-Pfarrer in Berlin. Sie feiern am Sonntag einen „Star Wars“-Gottesdienst.

L.A. bereitet sich auf die Premiere des neuen „Star Wars“-Films vor. In Berlin soll der Krieg der Sterne Gläubige in die Kirche locken. AFP

Vor der Premiere

L.A. bereitet sich auf die Premiere des neuen „Star Wars“-Films vor. In Berlin soll der Krieg der Sterne Gläubige in die Kirche locken.

Berlin„Star Wars“-Filme locken seit Jahren viele Besucher ins Kino – nun soll der Kult um die Reihe auch ein Gotteshaus in der Hauptstadt füllen. In der Berliner Zionskirche findet an diesem Sonntag (10.00 Uhr) ein „Star Wars“-Gottesdienst mit Szenen aus der sechsten Episode und entsprechender Musik statt, wie der Evangelische Kirchenkreis Berlin Stadtmitte am Montag mitteilte.

Die siebte und neueste Episode kommt am Donnerstag in die deutschen Kinos.

Die Gottesdienst-Idee hatten zwei Pfarrer in Ausbildung. „In der entscheidenden Szene der sechsten Episode soll Luke Skywalker auf die Seite des Imperators, des Bösen gezogen werden“, erklärte Vikar Lucas Ludewig. „Luke widersetzt sich mit den Worten: Ich werde nie zur dunklen Seite gehören.“

Für die angehenden Pfarrer passt das zu folgender Bibelstelle: „Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem“ (Römerbrief 12, 21).

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×