Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.06.2017

13:54 Uhr

Stiftung Warentest

Metalle, Zucker und Pestizide im Mineralwasser

VonMaximilian Nowroth

Im großen Mineralwasser-Test bewertet die Stiftung Warentest nur jedes dritte Wasser mit gut. Einige Eigenmarken von Supermärkten schneiden überraschend gut ab – bis auf eine. Die Gewinner und die Verlierer.

Mineralwasser hat unterschiedliche Qualität, stellte die Stiftung Warentest fest. obs

Mineralwasser kühlt

Mineralwasser hat unterschiedliche Qualität, stellte die Stiftung Warentest fest.

Düsseldorf„Wasser ist der Ursprung von allem“, sagt der griechische Naturphilosoph Thales von Milet. Ich würde sogar sagen: Wasser ist Lebenselixier! Denn über 70 Prozent unseres Körpers besteht schließlich aus Wasser. Ohne funktioniert der Stoffwechsel nicht, wir verdursten.

Pro Jahr trinken wir Deutschen 150 Liter Wasser. Aber mal ehrlich, eigentlich ist Wasser für uns doch ziemlich selbstverständlich, oder? Quasi Alltag in seiner flüssigsten Form: Wir waschen uns morgens damit, kochen dann unseren Tee oder Kaffee, schwimmen ein paar Bahnen und trinken zwischendurch mal einen Schluck.

Aber genau hier wird es interessant, denn Wasser ist nicht gleich Wasser. Auf die inneren Werte kommt es an! Immerhin reden wir von des Deutschen liebstem Getränk, pro Kopf sind es fast 150 Liter Mineral- und Heilwasser, die wir im Jahr zu uns nehmen – im Schnitt. Eigentlich müsste es also nicht heißen: „Du bist, was du isst“, sondern „Du trinkst, was du bist“.

Stiftung Warentest: Gute und schlechte Mineralwasser

Der Test

Nur 11 von 30 getesteten Mineralwassern erhalten die Note „gut“. Kein Mineralwasser ist „sehr gut“.
Quelle: Test, 07/2017

Die Sieger

Produkt: Edeka Gut & Günstig

Quelle: Vitaqua Quelle, Wolfhagen

Preis: 0,13 Cent pro Liter

Note: 2,2

Die Sieger

Produkt: Frankenbrunnen

Quelle: Hochsteinquelle, Neustadt/Aisch

Preis: 0,54 Cent pro Liter

Note: 2,2

Die Sieger

Produkt: Lidl Saskia

Quelle: Saskia Quelle, Wörth am Rhein

Preis: 0,13 Cent pro Liter

Note: 2,2

Die Verlierer

Produkt: Real Quality

Quelle: Bergquelle, Thalfang

Preis: 0,23 Cent pro Liter

Note: 3,5

Die Verlierer

Produkt: Real Tip

Quelle: Erbeskopf-Quelle, Malborn

Preis: 0,13 Cent pro Liter

Note: 3,5

Die Verlierer

Produkt: Vilsa Brunnen

Quelle: Vilsa-Brunnen, Bruchhausen-Vilsen

Preis: 0,46 Cent pro Liter

Note: 3,5

Die Verlierer

Produkt: Netto Naturalis

Quelle: Fonte Guizza Quelle

Preis: 0,13 Cent pro Liter

Note: 3,7

Chrom

Das Chrom im Wasser von Netto-Markendiscount aus Italien stellt bei dauerhafter Aufnahme ein geringes Gesundheitsrisiko dar.

Der Rat der Tester

Zwei Handels- und zwei Traditionsmarken belegen die ersten Plätze im Test: Edeka Gut & Günstig (Vitaqua Quelle) und Lidl Saskia (Saskia Quelle, Wörth am Rhein) für je nur 13 Cent pro Liter sowie Franken Brunnen für 54 Cent und Gerolsteiner für 53 Cent je Liter. Die beiden teureren Sorten gehören geschmacklich zu den Besten und bieten außerdem hohe Kalzium- und Magnesiumgehalte.

Um zu erfahren, was drin ist, hat die Stiftung Warentest einen großen Mineralwassertest gemacht – und das Ergebnis überrascht. Zwei Handels- und zwei Traditionsmarken belegen die vorderen Plätze: Edeka Gut & Günstig (Vitaqua Quelle) und Lidl Saskia (Saskia Quelle, Wörth am Rhein) sowie Franken Brunnen und Gerolsteiner. Sie schmecken gut, enthalten wenige kritische Stoffe, wie etwa Chrom, und sind nicht verunreinigt.

Stiftung Warentest: Viele Mineralwasser-Sorten sind verunreinigt

Stiftung Warentest

Viele Mineralwasser-Sorten sind verunreinigt

Stiftung Warentest hat 30 Mineralwasser-Sorten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Reinheit geht baden. Viele sind verunreinigt und arm an Mineralstoffen. Teuer ist deshalb nicht gleich besser.

Edeka „Gut & Günstig“ Wasser belegt Platz eins bei der Stiftung Warentest: Die beiden Discounter-Mineralwasser kosten nur 13 Cent pro Liter, für die beiden Markenmineralwasser muss man ungefähr einen halben Euro hinlegen. Die beiden teuereren Wässer würden viel Kalzium (gut für Knochen und Zähne) und Magnesium (wichtig für die Muskeln) enthalten, lobten die Tester.

Insgesamt hat die Stiftung Warentest 30 Wasser mit der Kohlensäurenmenge „Medium“ untersucht – und nur jedes dritte für gut befunden. Das teilte die Verbraucherorganisation vorab aus der Juli-Ausgabe der Zeitschrift „Test“ mit. 18 der getesteten Mineralwasser erhielten die Note „befriedigend“.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×