Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2014

13:42 Uhr

Stiftung Warentest

Viele Mineralwasser-Sorten sind verunreinigt

Stiftung Warentest hat 30 Mineralwasser-Sorten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Reinheit geht baden. Viele sind verunreinigt und arm an Mineralstoffen. Teuer ist deshalb nicht gleich besser.

Medium-Mineralwasser: Es prickelt leicht und ist neuerdings Lieblingsorte der Deutschen – die ideale Erfrischung für heiße Sommertage. dpa

Medium-Mineralwasser: Es prickelt leicht und ist neuerdings Lieblingsorte der Deutschen – die ideale Erfrischung für heiße Sommertage.

BerlinNach einem Test kann die Stiftung Warentest nach eigenen Angaben nur jede fünfte Mineralwasser-Sorte uneingeschränkt empfehlen. Dabei handele es sich sowohl um Markenprodukte als auch um Eigenmarken des Handels, berichtete das Magazin „test“ am Donnerstag vorab aus seiner Augustausgabe.

Die deutschen Brunnenbetriebe werben gerne mit dem Alleinstellungsmerkmal ihrer Mineralwassersorten: Von „ursprünglicher Reinheit“ seien sie, schließlich entstammten sie tief unter der Erde gelegenen geschützten Quellen. Ausgerechnet die ursprüngliche Reinheit scheint nun bedroht: Die Stiftung Warentest hat in zehn von 30 Medium-Mineralwassern Verunreinigungen aus oberirdischen Schichten nachgewiesen, vor allem einen künstlichen Süßstoff und Abbauprodukte von Pestiziden.

Diese Mineralwassersorten empfiehlt Stiftung Warentest

Sechs von zehn Mineralwasser

Geschmacklich gut, ohne Nachweis oberirdischer Verunreinigungen, verlässlich gekennzeichnet und für Immunschwäche gut geeignet – das schaffen im Test von Stiftung Warentest nur sechs der 30 Medium-Mineralwasser.

Quelle: Stiftung Warentest

So wurde getestet

30 natürliche Mineralwässer mit mittlerem Kohlensäuregehalt – „Medium“ genannt –, davon 13 Hersteller- und 17 Eigenmarken des Handels, 27 in PET- und drei in Glasflaschen.

Frische Brise

Quelle und Quellort laut Deklaration: Mariusquelle, Aspach

Preis pro Liter / pro Flasche: 0,24 / 0,24 Euro

Testkommentar: Hoher Mineralstoffgehalt, wenig Natrium, sehr viel Kalzium, viel Magnesium und sehr viel Sulfat.

Geschmack (Besonderheiten und Fehler): Deutlich sprudelnd

Acetaldehyd in µg/l: 1,2

Testurteil: gut (2,0)

Vio

Quelle und Quellort laut Deklaration: Lüner Quelle, Lüneburg

Preis pro Liter / pro Flasche: 0,51 / 0,76 Euro

Testkommentar: Wenig Mineralstoffe, wie ausgelobt natriumarm

Geschmack (Besonderheit und Fehler): Keine Auffälligkeiten

Acetaldehyd in µg/l: 4,1

Testurteil: gut (2,0)

Kaufland/K-Classic

Quelle und Quellort laut Deklaration: Mierbach Quelle, Wolfhagen

Preis pro Liter / pro Flasche: 0,13 / 0,19 Euro

Testkommentar: Wenig Mineralstoffe, wie ausgelobt natriumarm

Geschmack (Besonderheiten und Fehler): Keine Auffälligkeiten

Acetaldehyd in µg/l: 5,1

Testurteil: gut (2,0)

Lidl/Saskia (Wörth am Rhein)

Quelle und Quellort laut Deklaration: Saskia Quelle, Wörth am Rhein

Preis pro Liter/ pro Flasche: 0,13 / 0,19 Euro

Testkommentar: Wenig Mineralstoffe, wie ausgelobt natriumarm

Geschmack (Besonderheiten und Fehler): Keine Auffälligkeiten

Acetaldehyd in µg/l: 5,1

Testurteil: gut (2,0)

Lidl/Saskia (Jessen)

Quelle und Quellort laut Deklaration: Saskia Quelle, Jessen

Preis pro Liter / pro Flasche: 0,13 / 0,19 Euro

Testkommentar: Wenig Mineralstoffe

Geschmack (Besonderheiten und Fehler): Keine Auffälligkeiten

Acetaldehyd in µg/l: 5,0

Testurteil: gut (2,0)

Rewe/Ja!

Quelle und Quellort laut Deklaration: Paulusquelle, Bad Rippoldsau

Preis pro Liter / pro Flasche: 0,13 / 0,19 Euro

Testkommentar: Sehr wenig Mineralstoffe, wie ausgelobt natriumarm

Geschmack (Besonderheiten und Fehler): Sehr leicht bitter, wenig sprudelnd

Acetaldehyd in µg/l: 5,4

Testurteil: gut (2,0)

Diese seien zwar nicht riskant für die Gesundheit. Die ursprüngliche Reinheit werde damit aber in Frage gestellt. Mineralwässer müssen aus einer amtlich anerkannten unterirdischen Quelle stammen, die von mindestens einer schwer durchlässigen Erdschicht vom Grundwasser und damit von Verunreinigungen getrennt ist. Dieses Merkmal ist in der Mineral- und Trinkwasserordnung definiert.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Andreas Maehler

25.07.2014, 19:43 Uhr

nicht "viele"

fast "alle"

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×