Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2017

19:54 Uhr

Sturm Xavier

Bahnverkehr von Berlin nach Westen erst ab Samstag

Die Bahn-Stecke von Berlin nach Hamburg hat es beim Sturm „Xavier“ besonders stark erwischt. Über mehrere Kilometer sind die Oberleitungen beschädigt. Doch ab Samstag sollen die Züge wieder fahren.

„Xavier“ wütete in Deutschland

Der Zug als improvisiertes Hotel – wie die Bahn das Sturmtief gemeistert hat

„Xavier“ wütete in Deutschland: Der Zug als improvisiertes Hotel – wie die Bahn das Sturmtief gemeistert hat

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

BerlinDie wegen des Sturms „Xavier“ eingestellten Fernverkehrsstrecken Berlin-Hannover und Hamburg-Hannover sollen am Samstag wieder aufgenommen werden. Das teilte die Deutsche Bahn am Freitagabend in Berlin mit. Die Verbindung zwischen Berlin und Hamburg wird demnach erst vom 9. Oktober an wieder befahrbar sein.

Die Strecke sei besonders schwer von dem Sturmtief betroffen, hieß es. Auf einer Länge von sechs Kilometer seien die Oberleitungen massiv beschädigt. Einige Züge will die Bahn aber bereits am Samstag über eine Umleitungsstrecke – via Hannover – von Berlin nach Hamburg bringen, wie ein Konzernsprecher sagte.

Fahrgäste müssten sich in den nächsten Tagen weiter auf Störungen einstellen, hieß es. Infolge des Sturms seien viele Strecken noch gesperrt. Die Aufräumarbeiten liefen auf Hochtouren. Mehr als 100 Mitarbeiter und 17 Spezialfahrzeuge zur Reparatur von Oberleitungen seien im Einsatz. In den kommenden Tagen sollen die Verbindungen sukzessive wieder aufgenommen werden.

Der Nahverkehr lief am Freitag nach Angaben der Bahn in Teilen wieder – insbesondere in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg. Im Großraum Berlin und Magdeburg kam es noch zu Einschränkungen. Diese sollen Montagmorgen behoben sein. Die S-Bahn ist in Hamburg nach Angaben der Bahn wieder auf allen Strecken unterwegs. In Berlin fährt die Ringbahn wieder, auf anderen S-Bahn-Strecken gibt es noch Beeinträchtigungen.

Die Deutsche Bahn empfiehlt Reisenden, sich vor Fahrtantritt über ihre Verbindung zu informieren.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×