Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.11.2016

16:01 Uhr

Südkorea

Präsidialamt kaufte Viagra als Schutz gegen Höhenkrankheit

Das Büro der südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye hatte Viagra-Pillen als Vorsorge gegen die Höhenkrankheit gekauft. Grund war eine Reise Parks in hochgelegene Gebiete in Afrika.

Die Potenzpillen sollen bereits vor einem Jahr gekauft worden sein, um sich auf eine Reise der südkoreanischen Präsidentin in hochgelegene Gebiete in Afrika vorzubereiten. AP

Viagra

Die Potenzpillen sollen bereits vor einem Jahr gekauft worden sein, um sich auf eine Reise der südkoreanischen Präsidentin in hochgelegene Gebiete in Afrika vorzubereiten.

SeoulDas Büro der südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye hat sich nach eigenen Angaben mit Viagra-Pillen als Vorsorge gegen Höhenkrankheit eingedeckt. Ein Oppositionsabgeordneter hatte zuvor den Kauf von über 360 Viagra-Pillen und Nachahmer-Präparaten durch Parks Büro publik gemacht. Man habe die Potenzpillen bereits vor einem Jahr gekauft, um sich auf eine Reise Parks in hochgelegene Gebiete in Afrika vorzubereiten, sagte ein Sprecher der Präsidentin am Mittwoch.

In Südkorea wird Viagra in der Annahme verkauft, dass es auch gegen Höhenkrankheit schützt. Park habe die Mittel aber nicht gebraucht, hieß es.

Medienberichte über den Kauf hatten angesichts eines politischen Korruptionsskandals um eine Freundin Parks enormes Interesse ausgelöst. Park steht wegen der Affäre um ihre langjährige Freundin Choi Soon Sil stark unter Druck. Choi soll unter anderem dank Beziehungen zur Präsidentin Spenden in Millionenhöhe für zwei Stiftungen eingetrieben zu haben. Park wurde von der Staatsanwaltschaft beschuldigt, als Komplizin Chois gehandelt zu haben. Parks Büro wies das als Spekulation zurück.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

23.11.2016, 18:00 Uhr

Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

@ Herr Hoffmann

ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

@Porters

VIELEN DANK Herr Porters,
es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
Schön das Sie das zu schätzen wissen.

Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
Paff, von Horn, Trautmann, Vinci Queri, Delli, Bollmohr, Caruso....

ohne sie wäre ich hier sehr einsam !
Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×