Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.11.2014

10:10 Uhr

Super Bowl und Musikpreise

Ein perfekter Tag für Popkönigin Katy Perry

Superstar Katy Perry räumt ab. Bei den American Music Awards hoben die Fans sie gleich drei Mal aufs Podest. Und sie darf in der Halbzeitpause des wichtigsten Sportereignisses in Amerika auftreten, dem Super Bowl.

Staraufgebot in LA

Das sind die Highlights des American Music Awards

Staraufgebot in LA: Das sind die Highlights des American Music Awards

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Glendale/Los Angeles/New YorkDas Gerücht ging in den USA wochenlang um, jetzt hat es die amerikanische Football-Profiliga NFL offiziell verkündet: Katy Perry (30) wird während der Halbzeitshow des legendären Footballspiels Super Bowls auftreten. Bei den American Music Awards konnte Perry am Sonntagabend in Los Angeles zudem gleich drei Preise abräumen. Sie nahm nahm ihre Trophäen aber nicht persönlich in Empfang.

Das Finale der American Football League NFL ist ein Großereignis im US-Fernsehen und zieht jährlich mehr als 100 Millionen Zuschauer allein in den USA vor die Bildschirme. Das Spiel findet am 1. Februar 2015 im University of Phoenix Stadium in Glendale (US-Bundesstaat Arizona) statt. „Ich kann es nicht erwarten“, twitterte die Sängerin.

Beim diesjährigen Super Bowl rockten Bruno Mars und die Red Hot Chili Peppers die Halbzeit-Bühne. In den vergangenen Jahren sorgten Beyoncé, Madonna, die Black Eyed Peas, Justin Timberlake und Janet Jackson für zum Teil denkwürdige Auftritte. Im vergangenen Jahrzehnt sorgten außerdem Stars wie die Rolling Stones, Prince, Bruce Springsteen und The Who für Stimmung während des Sportspektakels.

Katy Perry zählt derzeit zu den angesagtesten Popstars der Welt. Auf Facebook und Twitter hat sie insgesamt mehr als 136 Millionen Fans und Follower. Die 30-Jährige schaffte vor sechseinhalb Jahren mit „I Kissed a Girl“ ihren internationalen Durchbruch. Und sie landete seitdem mit Hits wie „California Gurls“, „Firework“ und „Roar“ Welterfolge.

Die Preise bei den American Music Awards bestimmen die Fans durch ihr Abstimmungsverhalten. Sie wählten Katy Perry zur besten Pop/Rock-Künstlerin des Jahres und brachten ihr für die Hit-Single „Dark Horse“ auch noch die Auszeichnung für das Lied des Jahres ein.

Darüber hinaus heimste die 30-Jährige auch noch den Preis als „Bester zeitgenössischer Künstler“ ein. Genauso viele Preise wie Perry erhielt die Boyband One Direction, die im Gegensatz zu Perry ihre Trophäen persönlich abholten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×