Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2012

10:52 Uhr

Tagebuchauszüge

Ex-Freundin beschreibt Obama als „kühl“

US-Präsident Barack Obama gibt sich stets cool und offen. Doch wie ist er privat? Die Tagebuchaufzeichnungen einer Ex-Freundin geben intime Einblicke über den mächtigsten Mann der Welt.

Barack und Michelle Obama: Der Reformer und die Stilikone. AFP

Barack und Michelle Obama: Der Reformer und die Stilikone.

WashingtonEine Ex-Freundin von US-Präsident Barack Obama hat den Politiker in ihrem Tagebuch als zärtlich, aber gleichzeitig kühl beschrieben. Die Zeitschrift „Vanity Fair“ veröffentlichte am Mittwoch Auszüge aus dem Tagebuch der australischen Diplomatentochter Genevieve Cook, die Anfang der 80er Jahre mit Obama liiert war. „Seine Wärme kann trügerisch sein", schrieb Cook darin. „Er sagt süße Worte und kann offen und vertrauensvoll sein, aber da ist auch diese Kühle“. Bei Obama liege vieles im Verborgenen, er sei „kontrolliert“ und auf der Hut.

Obama und Cook waren Anfang der 80er Jahre ein Paar, als Obama Anfang 20 war und in New York lebte. Cooks Tagebuchauszüge sind Teil eines Buchs des Autors David Maraniss, das Mitte Juni erscheint.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×