Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.02.2011

17:41 Uhr

"Throne up"

Kate, William und die königliche Kotztüte

Vondpa

Für alle, die den Gedanken an die Hochzeit von Prinz William und seiner Angebeteten Kate Middleton nicht ertragen können, gibt es jetzt eine Lösung: Eine Grafikdesignerin entwarf die königliche Kotztüte "Throne up".

"Sick bags" der Grafikdesignerin Lydia Leith: Für Hochzeitshasser gibt es jetzt die königliche Kotztüte. Quelle: dpa

"Sick bags" der Grafikdesignerin Lydia Leith: Für Hochzeitshasser gibt es jetzt die königliche Kotztüte.

LondonDie Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton entzückt nicht jeden, so manchem wird regelrecht schlecht beim Gedanken an die Megafeier: Für alle Hochzeitshasser gibt es jetzt die königliche Kotztüte. Die britische Grafikdesignerin Lydia Leith hat „sick bags“ entworfen. Die Brechtüten sehen aus wie die üblichen aus Flugzeugen. Nur ist auf ihnen eine Zeichnung des Brautpaars gedruckt und der Text: „Throne up“ - das klingt auf Englisch wie eine Mischung aus Thron und throw up, was erbrechen bedeutet.

Ganz wie die britische Flagge sind die Tüten in den Farben Rot, Blau und Weiß gehalten. Und ein Hinweis empfiehlt: „Zum Bereithalten am 29. April.“ Denn das ist der Tag der Hochzeit. Die Künstlerin betont: Alles ist nur ein Spaß und auf keinen Fall antimonarchistisch. William und Kate würden das sicher richtig verstehen. Denn: Sie wolle schließlich zur Tradition des britischen Humors beitragen, sagt Leith.

Diesen Humor muss die künftige Prinzessin auch an anderer Stelle beweisen. Zwar ist sicherlich die Aufgabe von Kate Middleton, an der Seite von Prinz William künftige Thronfolger zu produzieren - doch ein Hersteller hat ausgerechnet Kondompackungen mit dem Konterfei des royalen Hochzeitspaares bedruckt. Auf den ersten Blick widersinnig.

Kondompackung mit dem Konterfei von Prinz William und Kate Middleton: Der britische Markt wird geradezu überflutet mit skurrilen Hochzeitssouvenirs. Quelle: dpa/picture alliance

Kondompackung mit dem Konterfei von Prinz William und Kate Middleton: Der britische Markt wird geradezu überflutet mit skurrilen Hochzeitssouvenirs.

Wie dem auch sei, in London wurde am Freitag gemunkelt, der Verkauf der „Crown Jewels Condoms of Distinction“ könnte ein versteckter Seitenhieb auf die Seitensprungdichte bei Hofe sein. Andere sind sicher, dahinter stecke einfach nur Geschäftemacherei. Im royalen Hochzeitstaumel werden sich zwischen Sammeltassen und Geschirrtüchern vermutlich auch die Präservative blendend verkaufen. Die offiziellen Souvenirs mit den Initialen des Paares jedenfalls sind praktisch immer ausverkauft.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

ManfredSpeidel

11.11.2011, 17:07 Uhr

www.kotztüte.de (mit "ü") Kotztüten zum selber machen - kostenlos - Viel Spaß!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×