Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.05.2011

04:04 Uhr

Todesbotschaft

56 Millionen Amerikaner sahen Obamas Bin-Laden-Ansprache

Die Übertragung dauerte nur neun Minuten, doch zog sie die Amerikaner in ihren Bann. 56 Millionen Zuschauer sahen am späten Sonntagabend, wie Präsident Barack Obama den Tod des Terroristen Osama bin Laden verkündete.

56 Millionen Amerikaner guckten die Obamas Ansprache. Quelle: Reuters

56 Millionen Amerikaner guckten die Obamas Ansprache.

Los Angeles/WashingtonMehr als 56 Millionen Amerikaner verfolgten die Ansprache von US-Präsident Barack Obama zur Tötung von Terroristenführer Osama bin Laden mit.

Das gab das Marktforschungsunternehmen Nielsen am Dienstag bekannt. Die neunminütige Rede am Sonntag kurz vor Mitternacht (US-Ostküstenzeit) war von neun Fernsehsendern live übertragen worden, berichtete das US-Branchenblatt „Variety“.

Trotz der späten Sendezeit war die Einschaltquote mehr als doppelt so hoch wie bei Obamas Ansprache zum Konflikt in Libyen Ende März. Im Dezember 2009 waren rund 40 Millionen Menschen dabei, als Obama seine Pläne für Afghanistan in einer Fernsehansprache vorstellte.

Zum Vergleich: Der Superbowl 2011 im Februar war die meistgesehene Sendung in der US-Fernsehgeschichte. 111 Millionen Zuschauer verfolgten das Endspiel der National Football League NFL am Bildschirm mit.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×