Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2012

15:41 Uhr

Touristenziele

Europäer reisen am zweitliebsten nach Deutschland

Rund 42 Millionen europäische Reisegäste konnte Deutschland im letzten Jahr verzeichnen. Beliebter ist in ganz Europa nur noch Spanien. Vor allem Niederländer und Schweizer besuchen die Bundesrepublik offenbar gerne.

Das Ostseebad Warnemünde: Rekordverdächtige 63,8 Millionen Ausländer-Übernachtungen zählte Deutschland 2011. dpa

Das Ostseebad Warnemünde: Rekordverdächtige 63,8 Millionen Ausländer-Übernachtungen zählte Deutschland 2011.

BerlinNur Spanien ist bei europäischen Reisenden beliebter als Deutschland. Die Bundesrepublik habe sich 2011 mit einem Wachstum von sechs Prozent als zweitbeliebtestes Reiseziel der Europäer nach Spanien behaupten können, sagte die Chefin der Deutschen Zentrale für Tourismus, Petra Hedorfer, auf der Reisemesse ITB am Mittwoch in Berlin. Insgesamt besuchten 42 Millionen europäische Gäste Deutschland, in Spanien waren es 48 Millionen und in Frankreich, das den dritten Platz einnimmt, 36 Millionen.

Mit 330 Millionen Übernachtungen deutscher Gäste sei Deutschland im Heimatmarkt das beliebteste Ziel geblieben. „Und wir versuchen, in diesem Jahr die Schallmauer von 400 Millionen Übernachtungen zu knacken“, sagte der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung Ernst Burgbacher. Die Zahl von 63,8 Millionen Ausländer-Übernachtungen 2011 sei ebenfalls Rekord, sagte er. International stehe Deutschland damit auf Platz sechs.

Für den kräftigen Aufwärtstrend im Deutschland-Tourismus sind nach den Worten von Hedorfer auch zweistellige Zuwachsraten bei Besuchern aus China, Indien und Brasilien verantwortlich. Große Bedeutung für den deutschen Reisemarkt hätten aber auch die Niederländer und die Schweizer. Positive Impulse in diesem Jahr würden zudem aus Nordeuropa und Russland erwartet.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

SabineM

07.03.2012, 16:49 Uhr

Ja und warum wohl?
Um in D Konten zu eröffnen und Immobilien zu kaufen. Die legen unser Steuergeld auf ihren Konten in D an. Gerade letzte Woche zufällig mitbekommen in der Dt.- Bank Filiale am Marienplatz in München.

gerbak

07.03.2012, 20:40 Uhr

Deutschland ist ja auch ein (flächenmäßig) größes Land. Bei dieser Betrachtungsweise - also den absoluten Zahlen - haben kleine Länder wie z.B. Dänemark nie eine Chance das 'zweitbeliebste' Land zu werden. Wie sieht es denn aus, wenn man die Übernachtungszahlen im Verhältnis zur Landfläche oder der Anzahl der Bevölkerung vergleicht?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×