Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2016

21:39 Uhr

Trunkenheit am Steuer

Hillary Clintons Schwager festgenommen

Schlechte Publicity für Hillary Clinton: Ihr Schwager Roger Clinton soll betrunken Auto gefahren sein und verbrachte eine Nacht in der Zelle. Für die Demokratin ist es kein guter Zeitpunkt, die letzte Vorwahl steht an.

Der Schwager der US-Demokratin wurde wegen Verdacht auf Trunkenheit am Steuer festgenommen. AP

Hillary Clinton

Der Schwager der US-Demokratin wurde wegen Verdacht auf Trunkenheit am Steuer festgenommen.

Los AngelesWegen des Verdachts auf Trunkenheit am Steuer ist der Schwager von Hillary Clinton in Kalifornien festgenommen worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers von Redondo Beach wurde Roger Clinton, der Halbbruder von Ex-Präsident Bill Clinton, am Sonntagabend festgenommen und am Montag nach einer Nacht im Gefängnis gegen Zahlung einer Kaution von 15.000 Dollar (knapp 13.200 Euro) auf freien Fuß gesetzt. Der 59-jährige Schauspieler und Musiker muss demnach am 2. September vor Gericht erscheinen.

US-Vorwahlen: Clinton ist so gut wie durch

US-Vorwahlen

Clinton ist so gut wie durch

Jetzt fehlen nur noch einige wenige Delegierte - dann hat Hillary Clinton die nötigen Stimmen für ihre Nominierung als Präsidentschaftskandidatin zusammen. Ihren Rivalen stört das wenig.

Für die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton kommt die Festnahme ihres Schwagers zu einem schlechten Zeitpunkt. Am Dienstag halten die Demokraten ihre letzten Vorwahlen ab, darunter auch im bevölkerungsreichsten Bundesstaat Kalifornien. Zwar besteht kein Zweifel, dass die Ex-Außenministerin die nur 29 Delegiertenstimmen holen wird, die ihr zur Nominierung beim Parteitag im Juli noch fehlen. Doch könnte ihr Widersacher Bernie Sanders ihren Triumph durch einen Sieg in Kalifornien eintrüben.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×