Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.12.2016

16:16 Uhr

Twitter-Hack

Wirbel um angeblichen Tod von Britney Spears

Aufregung um den angeblichen Tod von Britney Spears: Hacker haben wohl den Twitter-Account von Sony gehackt und die Falschmeldung platziert. Obwohl nur wenige Minuten zu sehen, verbreitete sie sich im Internet.

Eine Falschmeldung über den Tod des Popstars sorgte für Wirbel. dpa

Britney Spears

Eine Falschmeldung über den Tod des Popstars sorgte für Wirbel.

BerlinEine Mitteilung über den angeblichen Tod der Popmusikerin Britney Spears auf dem offiziellen Twitter-Account von @SonyMusicGlobal hat am Montag einige Aufregung verursacht. Nach wenigen Minuten wurde die Meldung jedoch wieder offline genommen. Nichtsdestotrotz hatte sie bereits im Internet und bei einigen Medien Verbreitung gefunden.

Ein Sprecher des 35 Jahre alten US-Popstars dementierte die Meldung auf dpa-Anfrage. „Britney lebt und es geht ihr gut“, sagte Spears-Sprecher Adam Leber. „Anscheinend wurde das Twitter-Konto von Sony Music manipuliert“, betonte er. Sony Music in New York erklärte am Montag, noch eine offizielle Mitteilung zu dem Vorfall veröffentlichen zu wollen.

Immer wieder kommt es in Sozialen Netzwerke zu gefälschten Todesmeldungen. Da im Jahr 2016 bereits viele Prominente starben – zuletzt etwa Popmusiker George Michael mit 53 Jahren – treffen solche Meldungen dort häufig auf viel Resonanz.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

29.12.2016, 15:18 Uhr

@ALLE

Gott sei Dank fällt der 1.Januar dieses Jahr auf einen Sonntag,stellt Euch vor es wäre Montag, dann könnte man wieder einen Tag weniger kommentieren. :(
Der erste Feiertag, 26. Dez., war doch schon fürchterlich. :(
Am schönsten ist es, wenn Heiligabend an einem Freitag ist :)

"Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

@ Herr Hoffmann

ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

"Herr Fritz Porters23.12.2016, 12:25 Uhr
Liebe komödiantische Kommentatorengemeinde,

es ist mal wieder ein Fest wie lustig hier kommentiert wird ...was wäre mein Tag ohne diese wunderbaren Geistesblitze, die hier gepostet werden. Herrlich :-)"


@Porters

VIELEN DANK Herr Porters,
es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
Schön das Sie das zu schätzen wissen.

Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
Paff, von Horn, Vinci Queri, Delli, Bollmohr, Caruso, Mücke, Ebsel, Dirnberger....

ohne sie wäre ich hier sehr einsam !

Aber besonders erwähnen möchte einen, der wirklich den ganzen Tag, und damit meine ich von morgens bis abends, aber auch wirklich jeden Artikel kommentiert (er ist fleisiger als ich), und auch die meisten Artikel mehrmals kommentiert.....

das ist unser geliebter

SPIEGEL

Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×