Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2012

08:41 Uhr

„Two and a Half Men“

Ashton Kutcher ist bereit für zweite Staffel

Ashton Kutcher ist bereit für eine zweite Staffel von „Two and a Half Men“. Der Nachfolger von Charlie Sheen will sich zunächst Filmprojekten widmen, dann aber die Rolle in der US-Sitcom fortsetzen.

Ashton Kutcher ist bereit für eine zweite Staffel „Two and a Half Men“. dapd

Ashton Kutcher ist bereit für eine zweite Staffel „Two and a Half Men“.

PasadenaIn Deutschland ist die neue Staffel der US-Sitcom „Two and a Half Men“ eben erst angelaufen, in den USA wird bereits über eine zweite mit Charlie-Sheen-Nachfolger Ashton Kutcher gesprochen. Dieser bekundete am Mittwoch sein Interesse an einer Fortsetzung.

Nach dem Ende der derzeit laufenden Staffel werde er sich Filmprojekten widmen, würde danach aber gerne wieder seine Rolle in der Sitcom übernehmen, wenn es eine Einigung gebe. Auch der Fernsehsender CBS sei daran interessiert, sagte die dortige Unterhaltungschefin Nina Tassler. In den USA schalteten bei der ersten „Two and a Half Men“-Staffel mit Kutcher bisher 20 Prozent mehr Zuschauer ein, als bei der letzten mit Charlie Sheen.

Dem Privatsender ProSieben bescherte der erste Auftritt Kutchers in „Two and a Half Men“ am Dienstagabend einen durchschlagenden Erfolg. Die US-Comedyserie brachte ProSieben um 21.10 Uhr zunächst 4,12 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 12,3 Prozent) und mit der zweiten Folge um 21.40 Uhr 4,81 Millionen (15,4 Prozent).

In der Zielgruppe der werberelevanten Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren betrug der Marktanteil sogar 26,6 und 32,1 Prozent. Zum Vergleich: Der ProSieben-Durchschnitt liegt bei 13,6 Prozent.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Muss-das-sein

12.01.2012, 09:18 Uhr

Liebe HB-Redaktion: Man wird fast überall mit Boulevard-Müll konfontiert und kann dem häufig kaum ausweichen. Was hat denn so eine "Käse-Meldung" im HB-Ticker verloren? Dass interessiert doch keinen Menschen. Zumindest ich lese das HB um Wirtschaftsnachrichten zu verfolgen und habe daher exakt "0" Interesse an solchen Meldungen. Sie tun sich damit keinen Gefallen, jeden Pups in den Ticker aufzunehmen!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×