Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.11.2014

15:45 Uhr

Urlaub in Deutschland boomt

Gästezahlen auf Rekordkurs

Der Tourismus in Deutschland boomt, die Zahl der Gäste dürfte 2014 einen neuen Rekord erreichen. Allein im September gab es mehr als 40 Millionen Übernachtungen. Merkel: „Die Menschen entdecken ihre Heimat wieder“.

Auch im Ostseebad Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) machen Besucher gerne Urlaub. dpa

Auch im Ostseebad Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) machen Besucher gerne Urlaub.

BerlinUrlaub in Deutschland wird immer beliebter. Die Zahl der Gäste dürfte 2014 einen neuen Spitzenwert erreichen. „Unsere Hotels steuern auf den fünften Übernachtungsrekord in Folge zu“, sagte der Präsident des Branchenverbands Dehoga, Ernst Fischer, am Dienstag in Berlin. Deutschland hat nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel als Urlaubsziel an Attraktivität gewonnen. „Wir sind das zweitbeliebteste Reiseland in Europa nach Spanien.“

Die Zahl der Übernachtungen stieg nach den ersten neun Monaten binnen Jahresfrist um drei Prozent auf 331 Millionen. Ausländer sorgten dem Statistischen Bundesamt zufolge für ein Plus von fünf Prozent, deutsche Gäste für einen Anstieg um zwei Prozent. Im vergangenen Jahr gab es einen Rekord von rund 412 Millionen Übernachtungen, auch weil der Städte-Tourismus boomt. „Die Menschen entdecken ihre Heimat wieder - ich glaube, dies hat auch mit der deutschen Einheit zu tun“, sagte Merkel.

Deutschlands größte Reiseveranstalter

Platz 7

Schauinsland Reisen - 701 Millionen Euro Umsatz (Stand: 2012)

Die Duisburger haben sich von einem Transportunternehmen zu einem der größten Reiseunternehmer gemausert. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 220 Mitarbeiter.

Platz 6

Aida Cruises - 1,1 Milliarden Euro Umsatz

Der Kreuzfahrtkonzern ist nicht nur der größte Arbeitgeber Mecklenburg-Vorpommerns, sondern auch einer der größten deutschen Reisekonzern. Zur Flotte des Unternehmens gehören derzeit zehn Kreuzfahrtschiffe.

Platz 5

Alltours - 1,4 Milliarden Euro Umsatz

Aus einem kleinen Reisebüro in Kleve hat Willi Verhuven einen der größten deutschen Reisekonzerne geformt. Heute sitzt die Firma in Duisburg.

Platz 4

FTI - 1,62 Milliarden Euro Umsatz

Als das Unternehmen in München gegründet wurde, konzentrierte es sich auf Reisen in den Mittelmeerraum. Inzwischen stehen über 80 Länder im FTI-Katalog.

Platz 3

Rewe-Touristik - 3,18 Milliarden Euro Umsatz

Jahn Reisen, Tjaereborg und Meier's Weltreisen - so heißen die großen Marken, die zum Rewe-Konzern gehören. Gemeinsam erwirtschaften Sie einen großen Teil des Umsatzes des Handelskonzerns.

Platz 2

Thomas Cook - 3,2 Milliarden Euro Umsatz

Durch Condor gehört das Reiseunternehmen aus London auch in Deutschland zu den größten Reiseveranstaltern.

Platz 1

Tui Deutschland - 4,47 Milliarden Euro Umsatz

Kein Touristikkonzern ist breiter aufgestellt als die Tui. Allein in Europa betreiben die Hannoveraner 3500 Reisebüros.

Zugleich zieht es immer mehr ausländische Urlauber nach Deutschland. Die Zahl der Übernachtungen habe sich hier seit der Wiedervereinigung bundesweit mehr als verdoppelt, betonte Dehoga-Chef Fischer. Daran hätten die ostdeutschen Länder einen großen Anteil. „Der Mauerfall war für uns alle ein Glücksfall und hat gerade für unsere Branche ungeahnte Kräfte freigesetzt.“

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×