Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2013

10:28 Uhr

US-Flüge

Messer und Baseballschläger wieder im Flugzeug erlaubt

Wer in die USA fliegt, darf ab April wieder Taschenmesser und Baseballschläger mit an Bord nehmen. Die Sicherheitsbehörden wollen in Zukunft stärker nach Sprengstoff suchen.

US-Behörden erlauben Taschenmesser im Flugzeug

Video: US-Behörden erlauben Taschenmesser im Flugzeug

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

WashingtonAuf US-Flügen soll das Mitführen von Taschenmessern und Sportschlägern künftig wieder erlaubt sein. Ab dem 25. April dürften die Passagiere wieder Klappmesser von bis zu sechs Zentimetern Länge sowie Sport-Utensilien wie Golf-, Hockey- und Baseballschläger im Handgepäck bei sich tragen, teilte die US-Flugsicherheitsbehörde TSA am Dienstag (Ortszeit) mit. Auch Billard-Queues, Skistöcke und Lacrosseschläger seien künftig wieder erlaubt. Dabei gelten allerdings Mengenbegrenzungen und bei Baseballschlägern bestimmte Maßangaben.

TSA-Chef John Pistole erklärte, die neuen Regelungen seien Teil einer „risikobasierten Herangehensweise“. Dies erlaube es dem Sicherheitspersonal an den Flughäfen, sich bei Kontrollen verstärkt auf Objekte zu konzentrieren, die eine größere Bedrohung darstellten, beispielsweise Sprengstoff. Die bisherigen strengen Sicherheitsvorkehrungen waren nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in den USA eingeführt worden.

Von

afp

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

06.03.2013, 11:04 Uhr

All diese Einschränkungen hätten die Anschläge vom 11.September - so wie so dargestellt werden - auch nicht verhindert!
Aber der anschließende Irakkrieg hat gute Gewinne in die Kassen der US-Ölkonzerne gespült.
Und die Überwachung seiner Bürger konnte der US-Staat auch perfektionieren. Natürlich im Kampf gegen das Böse ;-)

Account gelöscht!

06.03.2013, 13:07 Uhr

Hoffentlich ist auch bald Schluss mit dem Flüssigkeits-Unsinn. Die derzeitige Regelung nützt nur den Duty-Free Shops und den Cafees im Abflugbereich mit Ihren exorbitanten Preisen.

Wolfsfreund

06.03.2013, 13:12 Uhr

"Ab dem 25. April dürften die Passagiere wieder Klappmesser von bis zu sechs Zentimetern Länge [...] bei sich tragen, teilte die US-Flugsicherheitsbehörde TSA am Dienstag (Ortszeit) mit."
-----------------------------
Das hätten sie sich auch schenken können, das ist allenfalls Kosmetik.
Mit so einem Spielzeugmesserchen kann man nicht mal einen Apfel oder ein ordentliches Stück Speck schneiden oder sich ein Brötchen schmieren. Mein Taschenmesser, das mich jetzt seit 30 Jahren begleitet (Eka Swede 60 Carbon), hat z.B. eine ordentliche, stabile und nützliche(!) 82 mm Klinge (ohne Ricasso), bliebe also verboten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×