Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2014

21:41 Uhr

US-Schauspieler

Philip Seymour Hoffman tot aufgefunden

Für seine Rolle als Truman Capote erhielt Philip Seymour Hoffman den Oscar als bester Schauspieler. Jetzt wurde er leblos in seiner New Yorker Wohnung entdeckt - offenbar mit einer Injektionsnadel im Arm.

New York

Schauspieler Philip Seymour Hoffman ist tot

New York: Schauspieler Philip Seymour Hoffman ist tot

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

New YorkHollywood trauert um Schauspieler Philip Seymour Hoffman. Der 46 Jahre alte Oscar-Preisträger („Capote“) wurde in seiner Wohnung in Manhattan mit einer Injektionsnadel im Arm tot aufgefunden, wie die New Yorker Polizei mitteilte. Er sei vermutlich an einer Drogenüberdosis gestorben, erfuhr die Nachrichtenagentur AP aus Ermittlerkreisen.

In der Wohnung des 46-jährigen Oscar-Preisträgers in Manhattan seien Pergamentpapier-Umschläge gefunden worden, in denen vermutlich Heroin gewesen sei. Diese Beweismittel würden noch genau untersucht, hieß es. Hoffman sei von einem Freund leblos aufgefunden worden, der die Polizei gerufen habe, und seinem Assistenten. Amtliche Angaben über die Todesursache wurden zunächst nicht gemacht.

Der Charakterdarsteller hat nie dem Bild des strahlenden Filmstars entsprochen. Viel mehr galt er lange als Vertreter des amerikanischen Independent-Kinos, doch spätestens 2005 schaffte er auch in Hollywood den ganz großen Durchbruch.

Für seine Rolle als Schriftstellers Truman Capote gewann er den Oscar als bester Hauptdarsteller. Erst im vergangenen Jahr war der Amerikaner erneut für den begehrtesten Filmpreis der Welt nominiert: als bester Nebendarsteller im Streifen „The Master“.

Doch der dreifache Familienvater hatte schon früh von seinen Drogenprobleme berichtet. Zuletzt hatten US-Medien im vergangenen Mai geschrieben, der Schauspieler sei in einer Entzugsklinik gewesen.

Meistens spielte Hofmann unglückliche, einsame Männer und schreckte dabei auch nicht vor drastischen Szenen zurück. Gefeiert wurde er auch für seine Rollen in „Der talentierte Mr. Ripley“, „The Big Lebowski“ oder „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“.

Sein Filmdebüt vor der Kamera gab der dreifache Vater 1991. 2011 führte er erstmals auch Regie bei der Theaterproduktion „Jack in Love“. Sein letztes Regie-Projekt war das Geisterdrama „Ezekiel Moss“, das aber noch nicht realisiert wurde.

Unter Freunden und Weggefährten löste die traurige Nachricht große Bestürzung und Anteilnahme aus. Schauspielerin Mia Farrow (68) twitterte: „OH NEIN!!!!!“ Er sei einer der wunderbarsten Männer und großartigsten Schauspieler gewesen. „Wir, die wir bei jedem deiner Auftritte gestaunt haben, sind dankbar und sehr, sehr traurig.“ Kollege Elijah Wood (33) ergänzte, sein Herz sei gebrochen und er sei geschockt: „Welch ein großer Verlust“. Sänger Justin Timberlake (33) schrieb auf Twitter: „Niederschmetternd. Welch ein außergewöhnlich begabter Schauspieler. Ruhe in Frieden.“

Erst kürzlich war bekannt geworden, das Hoffman ein neues Regie-Projekt übernehmen wollte. Die beiden Hollywoodstars Amy Adams und Jake Gyllenhaal sollten in dem übernatürlichen Drama „Ezekiel Moss“ die Hauptrollen spielen, berichtete das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ am Freitag. Sein Regiedebüt gab Hoffman 2011 mit der Theateradaption „Jack in Love“, in der er auch die Hauptrolle eines introvertierten Mannes spielte.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

och_noeoe

03.02.2014, 07:39 Uhr

Das tut weh.
Musste doch nicht sein - sagt sich so leicht dahin, ohne zu wissen was das bedeuten könnte, dermaßen mit Erwartungen überfrachtet sein Leben fristen zu müssen.

Account gelöscht!

03.02.2014, 08:23 Uhr

Der Artikel tut auch weh - und ist einem Schauspieler dieses Kalibers und dem Anspruch des Handelsblatt unwürdig!

Account gelöscht!

03.02.2014, 09:02 Uhr

lieber kurz und intensiv; als lang und langweilig...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×