Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2017

12:09 Uhr

Venus Williams

Tennisstar verursacht tödlichen Autounfall

Wenige Tage vor dem Start des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon wird bekannt, dass Tennisstar Venus Williams einen Unfall mit tödlichen Folgen verursacht haben soll. Sie drückt der Familie des Toten ihr Beileid aus.

Venus Williams und ihre jüngere Schwester Serena gehören seit Jahren zur Weltspitze im Frauentennis. Beim bevorstehenden Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gehört Venus zu den Favoritinnen. Reuters

Venus Williams

Venus Williams und ihre jüngere Schwester Serena gehören seit Jahren zur Weltspitze im Frauentennis. Beim bevorstehenden Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gehört Venus zu den Favoritinnen.

Fort LauderdaleTennisstar Venus Williams (37) hat laut Angaben der Polizei einen tödlichen Verkehrsunfall im US-Staat Florida verursacht. Augenzeugenberichten zufolge sei sie vor drei Wochen mit einem Geländewagen bei Rot über eine Ampelkreuzung gefahren, woraufhin es zu einem Unfall mit dem Wagen eines älteren Ehepaares gekommen sei, teilte die Polizei von Palm Beach Gardens am Donnerstag in einem Bericht mit. Dabei wurde demnach ein 78 Jahre alter Mann verletzt, der zwei Wochen später starb.

Die Fahrerin des anderen Wagens erlitt mittelschwere Verletzungen, während Williams unverletzt blieb. Die Tennisspielerin sagte den Ermittlern, sie sei am 9. Juni bei Grün auf die sechsspurige Kreuzung gefahren, habe jedoch in deren Mitte anhalten müssen, weil sich der Verkehr vor ihr gestaut habe. Das Auto des Paares habe sie nicht gesehen, als sie auf dessen Spur geriet.

Serena Williams: Tennis-Star gewann schwanger Australian Open

Serena Williams

Tennis-Star gewann schwanger Australian Open

Seit den Australian Open pausiert Serena Williams, angeblich wegen einer Knieverletzung. Nun offenbarte die 35-Jährige den wahren Grund: Sie ist schwanger. Und war es auch schon beim Turniersieg im Januar.

Die Ermittlungen zu dem Fall laufen weiter. Bisher wurde Williams nicht vorgeladen oder belastet. Die ehemalige Weltranglistenerste tritt ab Anfang kommender Woche beim prestigeträchtigen Grand-Slam-Turnier in Wimbledon an, das sie zwischen den Jahren 2000 und 2008 gleich fünfmal gewinnen konnte. Sie ist die ältere Schwester von Tennisstar Serena Williams.

Der Anwalt von Williams, Malcolm Cunningham, erklärte, sie habe der Familie des Toten ihr tiefes Beileid ausgedrückt. Die Internetseite TMZ hatte zuerst über den Unfall berichtet.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×