Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.05.2012

19:07 Uhr

Verspätete Ankunft in Berlin

Hollandes Flugzeug vom Blitz getroffen

Auf dem Weg nach Berlin erlebte Frankreichs neuer Präsident bange Minuten. Das Flugzeug von François Hollande wurde von einem Blitz getroffen - die Piloten entschieden sich zur Umkehr.

Frankreichs neuer Präsident François Hollande mit seiner Lebensgefährtin Valerie Trierweiler. AFP

Frankreichs neuer Präsident François Hollande mit seiner Lebensgefährtin Valerie Trierweiler.

ParisFrankreichs neuer Präsident François Hollande hat auf dem Weg zu seinem Antrittsbesuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel bange Minuten erlebt. Das Flugzeug des neuen Staatschefs wurde am Dienstag in einem Unwetter von einem Blitz getroffen, wie der TV-Nachrichtensender BFM berichtete. Die Piloten des dreistrahligen Falcon-Jets entschlossen sich daher aus Sicherheitsgründen zu einer Umkehr.

Hollande sei am Militärflughafen Villacoublay im Westen von Paris umgehend in eine Ersatzmaschine umgestiegen, berichte die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf das Verteidigungsministerium.

Nach Angaben aus Regierungskreisen in Berlin wurde mit einer Ankunft Hollandes gegen 19.15 Uhr und damit knapp eine Stunde später als geplant gerechnet. Hollande war bereits mit rund 40-minutiger Verspätung gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan gegen 17.15 abgeflogen.

Die Insassen moderner Flugzeuge sind in der Regel nach dem Prinzip des Faraday'schen Käfigs ähnlich wie Autofahrer vor Gefahren durch Blitzschläge sicher. Allerdings können Blitze die Elektronik der Bordinstrumente beeinträchtigen. Der Militärstützpunkt Villacoublay wird in der Regel von Regierungsdelegationen als Start- und Landeplatz genutzt.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

vulkaneuro

16.05.2012, 07:35 Uhr

Hier hat ZEUS seine Signale an die Politik entsandt. Er will die nicht einmal bourgeoisen sondern einfach infantil-machtgierigen Obrigkeiten unserer Zeit durch uralte Signale auf den Boden-der-Tatsachen zurückholen! Um den Olymp tobt der Untergang, dieser wird beschleunigt durch Klatschmedien wie das Handelsblatt, welches von Räumung der Konten in trivialer Form berichtet,- schon lange hat Zeus mit Prometheus dieses Szenario abgestimmt.... Die griechische Geschichte scheint sich zu wiederholen und durch diese Luftwährung EURO (durch die Mrd-Druckmaschinen) auf ganz Europa schneller denn je in der Geschichte auszudehnen. Bei den Maya soll 2012 zwar doch kein Jahr des Untergangs sein, aber: beim EURO droht der vorletzte Akt der Tragödie!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×