Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2012

13:10 Uhr

Vietnamesische Airline

Strafe für Bordshow mit Bikini-Mädchen

Mit Tänzerinnen in Bikinis wollte eine vietnamesische Billig-Airline ihren ersten Flug an einen Strand feiern. Blöd nur, dass ein Videoclip die Behörden darauf aufmerksam machte. Die verhängten 1.000 Dollar Strafe.

Frauen in Bikinis – wie hier beim Beachvolleyball bei den Olympischen Spielen – haben in einer vietnamesischen Fluglinie für Aufsehen gesorgt. dpa

Frauen in Bikinis – wie hier beim Beachvolleyball bei den Olympischen Spielen – haben in einer vietnamesischen Fluglinie für Aufsehen gesorgt.

HanoiMit Bikini-Mädchen an Bord hat ein vietnamesischer Billigflieger seinen ersten Flug zum Küstenort Danang gefeiert, doch zeigte die Luftfahrtbehörde wenig Verständnis für die Bordparty. VietJet müsse 1000 US-Dollar (808 Euro) Strafe zahlen, berichtete der Chefinspektor der Behörde am Donnerstag. „Sie hätten die Show anmelden müssen“, sagte Nguyen Trong Thang. Seines Wissen habe es noch nie einen solchen Bikinitanz an Bord gegeben.

Auf dem Flug von Ho Chi Minh-City nach Danang waren vergangenen Sonntag zehn leicht bekleidete Damen den Mittelgang entlang flaniert. Sie nahmen an einem Schönheitswettbewerb teil. „Es war unser erster Flug in eine Stadt mit Strand, deshalb wollten wir die Passagiere mit gutem Bordservice und tanzenden Bikini-Mädchen aufheitern“ sagte ein Sprecher der Airline. Allerdings hatten Videoclips der Show, die im Internet zirkulierten, die Luftfahrtbehörde auf den Plan gerufen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×