Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.10.2013

13:00 Uhr

Von Firmen bezahlt?

Wikipedia sperrt Auftragsschreiber

Wikipedia befürchtet, Opfer von Firmenmanipulation geworden zu sein. Bis zu mehrere hundert verdächtige Autoren sind gesperrt worden. Die deutschsprachige Wikipedia-Version sei von den Profil-Sperren nicht betroffen.

Die Enzyklopädie unter der Lupe: Wurden Artikel von Firmen gesponsert? dpa

Die Enzyklopädie unter der Lupe: Wurden Artikel von Firmen gesponsert?

BerlinDie Online-Enzyklopädie Wikipedia kämpft gegen bezahlte Manipulationen von Artikeln. Mehr als 250 Nutzerprofile seien gesperrt oder von der Seite verbannt worden, hieß es im Wikipedia-Blog. Mitstreiter der englischsprachigen Wikipedia-Version untersuchten Vorwürfe, dass Autoren unter falscher Flagge unterwegs waren.

„Derzeit sieht es so aus, als wären einige Autoren - möglicherweise bis zu mehrere hundert - für Wikipedia-Artikel bezahlt worden, die für Organisationen oder Produkte werben“, schrieb Sue Gardner, Leiterin der Wikimedia-Stiftung, die hinter dem Online-Nachschlagewerk steht.

Die deutschsprachige Wikipedia-Version sei von den Profil-Sperren nicht betroffen, sagte eine Sprecherin der deutschen Wikimedia-Stiftung der dpa. Auch dort gebe es aber Diskussionen um den Umgang mit bezahlten Einträgen oder Autoren.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

vandale

22.10.2013, 13:55 Uhr

Wenn man Kollegen in der Kommunikation auf Wikipedia anspricht, so scheint es dass Wikipedia Firmeneinträge im Deutschsprachigen Wikipedia ohne die Unterstützung von Autoren mit hoher Berechtigung nicht einfach sind....

In Wikipedia scheinen sich Autoren mit hohen Berechtigungsstufen etabliert zu haben die das System in wichtigen Bereichen kontrollieren und bislang nicht verhungert sind.

Zur Erlangung unpolitischer Informationen wie den Siedepunkt von Methan ist Wikipedia hervorragend.

Politisch ist Wikipedia sehr weit links angesiedelt. Hinsichtlich "Erneuerbarer Energien" ähnelt Wikipedia den PR Broschüren der Branche. Meine persönliche Vermutung ist, dass Autoren mit hoher Berechtigungsstufe das System mit dem gewünschten Müll gefüllt haben. Die Kernkraft Seiten sind mit Oekomüll gefüllt und analog der Seiten "Erneuerbarer Energien" und "Klimawandel*" nahezu unbrauchbar. Hinweis...

Vandale

*Die Klimawandler hatten gem. veröffentlichter E-Mails einen extra MA beschäftigt der Wikipedia mit Klimamüll gefüllt hat.

vandale

22.10.2013, 13:58 Uhr

Ich halte Auftragsschreiber nicht für grundsätzlich falsch.

Was spricht dagegen wenn ein Samsung MA DRAM Chips beschreibt?
Was spricht dagegen wenn ein Nokia MA den Abschnitt zu Mobiltelefonen beschreibt.

Allerdings sollte man offenlegen, wer was geschrieben hat.

Vandale

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×